#freitagslieblinge, Mama-Blog
Kommentare 2

Abtauchen – Mama Wellness / Freitagslieblinge KW 12

In der vergangenen Woche war bei uns mal wieder alles dabei: Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Durcheinander, eine Mama, die sich am liebsten vierteilen wollte, Wetterfühligkeit, Einkäufe, die nicht erledigt werden konnten, quengelige Kinder, und, und, und… Herrlich!

Der Peak wurde am Donnerstag erreicht. Ich war einfach nur noch fertig und hatte das Gefühl, dass, wie ich zu sagen pflege, „meine Nerven voll sind“. Und dann entschied ich mich kurzerhand für einen Notfallplan: eine kurze Auszeit für mich. Sozusagen ein „MiniUrlaub“ namens Mama Wellness in den eigenen 4 Wänden. UND DAS HAT SO UNGLAUBLICH GUT GETAN. Wirklich und ehrlich. So gut, dass ich diesen Moment mit Euch teilen möchte.

Und, weil es sich anbietet, teile ich diese Erfahrung unter der Rubrik „Freitagslieblinge“ mit Euch- auch, wenn sie nicht für jeden Tag der Woche steht, sondern geballt an einem Tag stattgefunden hat- aber eigentlich müsste sie an jedem Tag stattfinden, nicht nur einmalig. Ihr versteht das, oder?

Das Tolle an meiner kleinen Mama Auszeit ist, dass ich et infach schnell in meine Küche geschaut habe, was ich da hatte, um noch was für die Schönheit zu tun. Und das könnt Ihr natürlich auch machen!

Mama Wellness

Ruhe

OK, das ist jetzt vielleicht nicht die beste pädagogische Entscheidung meines Lebens, aber ich habe die Schnecken vor „Bibi & Tina“ Teil 3 geparkt, damit ich Zeit für mich hatte.

Ein schönes Bad eingelassen

Dann habe ich mir ein schönes Anti-Stress-Bad eingelassen und bin einfach mal abgetaucht. Währenddessen saß der Schneckerich neben mir in der Babywippe, spielte mit seinem Spielebogen und gluckste fröhlich. „Auch nicht schlecht!“, dachte ich mir.

Mama Wellness
Magnesium

Das Anti-Stress-Bad habe ich dann noch um Magnesium angereichert, da das Mineral bei Stress besonder gut tut. Was viele oft nicht wissen: Der Körper nimmt das Magnesium eigentlich besser über die Haut als über den Magen auf. Daher sind Vollbäder oder Fußbäder gut, wenn man eine Extraportion Magnesium braucht.

Mama Wellness

Ginger Root Beer

Während ich in der Badewanne entspannte, habe ich ein leckeres Glas Ginger Root Beer getrunken. Die fleißigen Leser unter Euch wissen, dass ich allerhand Limonaden selbst herstelle. Zum Beispiel Kombucha Tee und seit neuestem ist das sogenanntes Ginger Root Beer. *NOMNOMNOM* Hierfür setze ich Zitrone und Ingwer mit einer bestimmten Pilzkultur für 1 bis 3 Tage an und heraus kommt eine leckere Limonade.

Mama Wellness

Glänzende Haare

Dann erinnerte ich mich, dass mir meine Frisörin beim letzten Haarschnitt erzählte, dass Apfelessig Glanz in die Haare bringt. Dafür muss man ihn einfach ins handtuchtrockene Haar kämmen. Also habe ich mich kurzerhand am Obstessig bedient, denn ein wenig Glanz konnten meine Haare auch mal wieder vertragen. Der Essiggeruch verschwindet übrigens beim Fönen 😉

Mama Wellness

Trockene Haut

Gerade jetzt nach der Geburt habe ich sehr, sehr trockene Haut. Oft wache ich in der Nacht auf und wünsche mir, mich einfach in Öl zu legen. Es wurde also höchste Zeit, dass quasi einfach mal zu machen. Daher habe ich mir nach dem Apfelessig das Kokosöl aus der Küche geschnappt und mich damit eingecremt. Das Öl ist wirklich super auf der Haut, spendet viel Feuchtigkeit und pflegt wunderbar.

Mama Wellness

Und dann? Dann war ich wirklich etwas entspannter! Diese kleine Auszeit hat wahnsinnig gut getan. Ich kann sowas nur empfehlen- auch, wenn die Kinder in der Zwischenzeit vor dem Fernseher sitzen. Ich denke, dass es für alle gesünder ist, wenn Mama etwas entspannter daherkommt.

Auch dem Schneckerich hat das gut getan- er ist danach einfach unter dem Spielebogen eingeschlafen. Und das ist wirklich noch nie passiert…

Mama Wellness

Weitere Freitagslieblinge findet Ihr wie immer bei Berlin Mitte Mom– schaut doch mal bei ihr vornbei 😉

 

2 Kommentare

  1. Ich fühl mich selbst schon viel entspannter schon beim lesen deines Beitrags. Dankeschön.
    Ich gönne mir auch mal einen schönen Wellness Tag zu Hause.
    LG
    Lena

Kommentar verfassen