Sag mal, wie wuppst du das, Sonja?

Heute habe ich für euch ein ganz besonderes Interview vorbereitet. Ich habe Sonja, ebenfalls eine liebe Mama und eine wahre Inspiration für mich, eingeladen. Wir haben uns ausführlich über unseren Alltag und die Kindererziehung ausgetauscht. Jetzt freue ich mich, unsere Erkenntnisse und Erfahrungen mit euch zu teilen.

Wie schaffst du das, Sonja? – Sonjas Alltag als Mutter

Sonja ist Mutter von drei Kindern und hat einen Vollzeitjob. Ich habe sie gefragt, wie sie das alles unter einen Hut bringt. Sie lachte und meinte, dass sie manchmal selbst nicht genau wisse, wie sie das schaffe. Aber ihr Geheimnis sei es, Prioritäten zu setzen und sich nicht zu sehr unter Druck zu setzen. Sie mache sich nicht verrückt, wenn einmal nicht alles perfekt läuft.

Hier geht’s zurück zur Startseite: mamaschulze.de

Sonjas Top Tipps für einen stressfreien Mutter-Alltag

Sonja hat einige wirklich hilfreiche Tipps für uns. Hier sind sie:

  • Sei nicht zu hart zu dir selbst. Niemand ist perfekt und das ist okay.
  • Setze Prioritäten und versuche nicht, alles auf einmal zu erledigen.
  • Nimm dir Zeit für dich selbst. Selbstfürsorge ist genauso wichtig wie die Fürsorge für die Kinder.
  • Baue ein gutes Unterstützungsnetzwerk auf. Familie, Freunde und andere Mütter können eine große Hilfe sein.

Die Kunst der Kindererziehung – Sonjas Ansatz

Ich habe Sonja gefragt, wie sie ihre Kinder erzieht und was sie für besonders wichtig hält. Sonjas Ansatz zur Kindererziehung ist geprägt von Respekt und Verständnis. Sie versucht immer, auf Augenhöhe mit ihren Kindern zu kommunizieren und ihre Gefühle ernst zu nehmen.

Sonjas schönste Momente als Mutter

Zum Abschluss unseres Gesprächs haben wir uns über die schönen Momente des Mutterseins ausgetauscht. Sonja meinte, dass trotz aller Herausforderungen die schönen Momente überwiegen. Die strahlenden Augen ihrer Kinder, wenn sie etwas Neues lernen, das herzliche Lachen, wenn sie zusammen Spaß haben, die innigen Momente beim Einschlafen – das alles mache die Anstrengungen wett.

Ich hoffe, dieses Interview mit Sonja hat euch genauso inspiriert wie mich. Lasst uns weiterhin zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen auf dieser wunderbaren, manchmal herausfordernden, aber immer lohnenden Reise des Mutterseins. Bis zum nächsten Mal!

Bewerte diesen Beitrag

Schreib einen Kommentar