Produkttest, Werbung
Kommentare 3

Ein Vulkanland in der Badewanne

Werbung: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit tetesept. Natürlich stellt dieser Artikel trotzdem meine persönliche Meinung dar.

Es ist mal wieder Sonntag Abend und die Schnecken waren wie jede Woche gerade in der Badewanne. Ich hatte ja bereits darüber geschrieben, dass diese Badezeit eine feste Instiution bei uns ist – oft gepaart mit anfänglichen Diskussionen, weil die Mädels zunächst keine Lust zum Baden haben. Und dann wollen sie natürlich gar nicht mehr raus aus der Wanne.

Kinderbadeprodukte von tetesept

Seit einigen Wochen dürfen wir die neuen Kinderbadeprodukte von tetesept ausprobieren. Die Besonderheit bei diesen Produkten: Sie kommen mit passenden Badegeschichten daher, die Ihr Euch hier runterladen könnt.

Heute Abend haben meine beiden Töchter im Blubbersalz Vulkanlad gebadet. Das ist ein Badespaß, der nach süßen Früchten duftet und die Kinderhaut mit Kakaobutter pflegt. Durch Lebensmittelfarbe, die aber nicht die Badewanne, Haut oder Haare färbt, wird das Wasser vulkanisch rot. Natürlich ist das Blubbersalz frei von Silikonen, Paraffinen und Mineralölen. Auch keine Konservierungsstoffe sind enthalten und der Badezusatz ist dermatologisch getestet.

Vulkanland

Rotes Wasser in der Badewanne

Das rote Wasser fanden die Mädels super, sofort begannen sie zu diskutieren, ob sie in Feuerwasser oder Blut baden. Immer wieder tauchten sie unter oder ließen ihr Badewannenspielzeug in das rote Wasser eintauchen. Auch der Schneckerich, der am Badewannenrand auf meinem Schoß saß, fand das bunte Wasser toll und tauchte fasziniert seine Hände ins Wasser. Gerne hätten die Badenixen gleich noch ein, oder zwei Blubbersalze ins Wasser geschmissen, um mehr Blubberblasen zu haben.

Vulkanland

Mit Frolumbus und Vulki im Lava-Labyrinth

Nun kennen meine Kinder ja die neuen Kinderbadeprodukte von tetesept bereits. Daher dauerte es auch nicht lange bis sie mich fragten, wann es denn endlich „Ihre“ Badegeschichte gäbe. Ich gebe zu, dass ich die heute Abend doch glatt vergessen hatte. Deswegen druckte ich sie noch schnell aus und setzte mich dann neben sie an die Badewanne. Sofort wurde es ruhig, auch der Schneckerich war ganz aufmerksam und leise, und ich konnte die Geschichte um den Frosch Frolumbus, der seinen Dinosaurier-Freund Vulki besucht, vorlesen. Die beiden geraten in ein Lava-Labyrinth und werden am Ende von einem Feuervogel gerettet. Insbesondere dieser Feuervogel hat es den Mädels angetan.

„Mama, den Feuervogel wollen wir malen.“, entschied Maxi sofort. „Wie sieht der genau aus?“, wollte Mini wissen. Zum Glück konnte ich die Beiden auf morgen vertrösten. Denn nach der Badewanne geht es bekanntlich wohin? Genau: ins Bett!

3 Kommentare

  1. Maike sagt

    Von den Vulkanland war ich und mein Mini sehr enttäuscht. Ich hatte ihn verbreitet gleich in einem blubbernden Villen zu baden.
    Was war? Nix. Genau nach Anleitung untergetaucht und hochgehoben. Kein einziges blubberbläschen.
    Beschwerde Mail an tetesept und ein paar Wochen später kann ein kleines Päckchen mit 3 weiteren kinderbadespaß Produkten zum Testen.

    • Hallo Maike, bei uns hat es geblubbert, aber nicht sehr lange. Daher wollten die Schnecken auch gleich noch ein weiteres Blubbersalz in die Wanne werfen. Aber ist doch toll, dass tetesept auf Eure Beschwerde reagiert hat. Was war denn alles in dem Päckchchen drin? LG JuSu

Kommentar verfassen