Mama-Blog
Schreibe einen Kommentar

Stunde der Gartenvögel (Werbung)

Dass ich gerne mit meinen Mädels in der Natur bin, ist ja kein Geheimnis. Seit dem schönen Wetter der letzten Tage, ist bei uns endlich wieder die Gartensaison eröffnet und die Möglichkeit draußen zu sein, liegt vor dem Wohnzimmerfenster. Das ist Erholung pur: Die Kinder spielen im Grünen und entdecken lauter tolle Sachen und Mama (und auch Papa) sitzt/en gemütlich auf der Terrasse und genießen das Leben. Ein großes Hobby der Schnecken ist dabei das Beobachten der heimischen Vögel. Schon im Winter betrieben die Beiden diese Freizeitbeschäftigung eifrig an der Fensterscheibe unseres Wohnzimmers. Manchmal zählten sie dann einfach nur die Vögel, die über unseren Garten fliegen, oder sie versuchten herauszufinden, welche Vögel miteinander „sprechen“.

Gartenvögel

Die MaxiSchnecke identifiziert die Vögel beim Kaffeeklatsch.

Kleine Ornithologen

Im letzten Jahr haben sie sich zu richtigen kleinen und professionellen Vogelbeobachtern entwickelt. Daher hat Oma Schulze sie extra mit einem kleinen Vogelerkennungsbuch ausgestattet, das sie auch eifrig nutzen. Herrlich, wie sich die MaxiSchnecke mit dem Büchlein vorgestern im Garten platziert und eine Meise beobachtet hat, um dann mittels Vogelbuch strahlend festzustellen: „Hier ist er! Ich habe ihn im Buch gefunden!“ Und, als was hatte sie ihn identifiziert? Als Wanderfalken *lach* Dafür hat die MiniSchnecke erfolgreich einen Gartenrotschwanz identifiziert. Da ist Muttern ganz schön stolz auf ihre kleinen Ornithologen.

Gartenvögel

Könnt Ihr den kleinen Wanderfalken erkennen?

Ein Nest in unserem Garten

Das absolute Highlight ist aber, dass aktuell eine Amsel ihr Nest bei uns im Garten eingerichtet hat. Inmitten unserer dichten Gartenhecke Marke Red Robin hat sie es sich gemütlich gemacht. Manchmal fliegt sie in den Garten und sammelt Federn und Blätter für ihr Nest, um dann wieder in der Hecke zu verschwinden. Das ist natürlich grandios für die Schnecken. Ich hoffe, dass wir der Amsel und ihrem Nachwuchs nicht zu laut sind und wir sie nicht vertreiben. Wenn sie wirklich bei uns nistet und Eier ausbrütet, wäre das natürlich ein wunderbares Spektakel für die Schnecken. Vielleicht sehen wir dann ja zum Sommeranfang kleine Amseln bei der Flugstunde- wer weiß? Das wäre so toll!

Tolle Aktion vom NABU an Pfingsten

Habt Ihr auch kleine Ornithologen bei Euch zu Hause? Oder könnte das Beobachten der heimischen Vögel ebenfalls interessant für Eure Kinder sein? Dann ist die Aktion „Stunde der Gartenvögel“ vom Naturschutzbund (NABU) vielleicht etwas für Euch. Ziel der Aktion ist es, deutschlandweit ein möglichst genaues Bild der Vogelwelt zu erhalten. Dabei werden Erkenntnisse zur Entwicklung spezieller Vogelarten sowie regionale Unterschiede gesammelt.

So funktioniert die Aktion „Stunde der Gartenvögel“

Am Pfingstwochenende werden von einem festen Platz aus eine Stunde lang die Vögel in der Umgebung beobachtet und immer die höchste Anzahl einer Art notiert. So werden Doppelzählungen vermieden. Wer besonders viel Spaß an der Zählung hat, kann auch mehrmals die Vögel beobachten, so lange jeweils der Standort gewechselt wird. Die Ergebnisse der Zählung können dann online, telefonisch oder postalisch bis zum 23. Mai an den NABU gemeldet werden.

Weitere Informationen (zum Beispiel zu den heimischen Vogelarten) und Tipps zum Zählen finden Interessierte auf der Website von Stunde der Gartenvögel. Auch ein Vogelstimmenquiz findet Ihr dort- vielleicht auch ein netter Zeitvertreib?! – sowie Veranstaltungen im Rahmen der Aktion. Wusstet Ihr, dass es zum Beispiel in Berlin ein sogenanntes After Work Birding gibt, bei dem man nach der Arbeit gemeinsam mit anderen Hobby-Ornithologen Vögel beobachten kann?

Falls Ihr darüber hinaus Lust habt, die Aktion auf Instagram oder Twitter zu begleiten, könnt Ihr folgende Hashtags verwenden:

  • #wirsindwaswirtun, #sdg16, #citizenscience, #birdwatching, #birdsofinstagram für Instagram. (NABU auf Instagram)
  • #StundederGartenvögel, #NABU für Twitter. (NABU auf Twitter)

Natürlich ist die Veranstaltung auch auf der NABU-Facebookseite.

Wie sieht das bei Euch aus? Beobachten Eure Kinder auch so gerne Vögel? Oder macht Euch die Aktion Lust, es mal mit den Kleinen zu tun? Ich wünsche Euch viel Spaß und würde mich über Fotos von Euch dazu freuen 😉

Gartenvögel

Papa Schulze blättert mit der MiniSchnecke im Vogelbuch.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.