Produkttest, Verlosung
Kommentare 24

Produkttest & Verlosung: Marley Spoon

Wie die fleißigen Leser unter Euch wissen, kochen wir im Hause Schulze alles frisch. Das bedeutet, dass uns keine Fertigprodukte auf den Tisch kommen: nicht der fertige Teig aus dem Kühlregal, kein fertiger Ketchup, kein fertiger Fruchtjoghurt. Zusätzlich ernähren wir uns auch noch paleo. Also essen wir weitesgehend kein Getreide, keine Milchprodukte und keinen Zucker. Ich halte micht aufgrund meiner Erkrankung sehr streng daran (denn insbesondere Zucker und Getreide sind ein guter Nährboden für die MS), aber Papa Schulze und die Kinder essen auch Mal eine Portion Nudeln, ein Stück Kuchen oder den (dann aber selbstgemachten) Joghurt. Aber dabei achten wir sehr darauf, dass die einzelnen Zutaten frisch sind.

Daher ist es für uns gar nicht so einfach, auswärts zu essen oder spezielle Produkte wie Kochboxen zu testen.

Als mich Marley Spoon, ein Anbeiter für Kochboxen, vor einigen Wochen fragte, ob ich sein Angebot testen wollte, stöberte ich zunächst ein wenig auf der Website herum. Und entschied mich dann doch schnell, dass wir Marley Spoon quasi einem Härtetest unterziehen können *lach*.

Warum wir Marley Spoon getestet haben

Da die Köche von Marley Spoon die Gerichte mit nachhaltig produzierten, teils regionalen Zutaten, kreieren und zeitgleich auf besondere Wünsche wie gluten- oder lactosefrei, vegan und vegetarisch und auch manchmal paleo achten, passte das Angebot sehr gut zu uns. Darüber hinaus verwenden sie sehr wenig Fertigprodukte. Noch ein Pluspunkt!

Wie funktioniert Marley Spoon?

Man entscheidet sich online für ein Gericht, das man gerne kochen möchte und bekommt alle Zutaten nach Hause geschickt, sodass man sofort mit dem Kochen loslegen kann. OK, ein paar wenige Zutaten sollte man doch zu Hause haben. Aber das sind wirklich nur Dinge, die man eigentlich eh in der Küche hat: Salz oder Öl zum Beispiel.

Im Benutzerprofil kann man besondere Wünsche angeben (glutenfrei, lactosefrei, vegan, vegetarisch, mit Fleisch, etc.). Nach diesen Angeboten bekommt man Rezepte vorgeschlagen. Diese wechseln wöchentlich. Man entscheidet sich für ein Gericht, die Anzahl der Mitesser (der Preis orientiert sich an der Anzahl der Gerichte und an den Personen, die mitessen) und den Liefertag.

Am Liefertag kommt die Kochbox geliefert. Dabei kann man auch einen Abstellort wählen, falls man nicht zu Hause sein sollte: Das sieht so aus:

So kam die Kochbox zu uns nach Hause

Total süß: mit persönlicher Widmung!

Alle kühlpflichtigen Produkte sind entsprechend verpackt. Und zwar mit Schafswolle und Kühlakkus. Die Schafswolle isoliert die Produkte so gut, dass die Box quasi bis zu 42 Stunden ungeöffnet bleiben kann. Das ist doch toll, oder?

Die Schafswolle

Hier sind die kühlpflichtigen Zutaten drin

Alle weiteren Zutaten werden für ein Gericht gesammelt in einer Tüte geliefert, sodass man alles schnell zur Hand hat.

Alles in einer Tüte

Auf entsprechenden Kochkarten zum Menü findet Ihr Kurzinfos zur Portionsgröße, Zubereitungszeit, den Kalorien, etc. Ein großes Bild zeigt, wie das Gericht am Ende aussehen soll. Warum das Gericht im Angebot von Marley Spoon gelandet ist, erfährt man in der Tischgeschichte. Auf der Rückseite der Karte ist dann Schritt für Schritt aufgelistet, wie das Gericht gekocht wird.

Die Kochkarte zum Lachsfilet, das wir gekocht haben

Die Kochkarte zum Spanferkelrücken, den wir uns ebenfalls haben schmecken lassen

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung

Unsere Erfahrung

Die Bestellung hat wirklich gut geklappt. Ich konnte für Papa Schulze und mich 2 Gerichte bestellen, die paleo bzw. paleo-nah waren. Das waren der Spanferkelrücken mit minzigem Erbsenpüree und Kohlrabie-Gemüse (Erbsen sind nicht paleo, aber der Rest war es) und das knusprige Lachsfilet mit Sommer-Gemüse und Rosmarinkartoffeln (Kartoffeln sind nicht paleo).

Meine einzige Empfehlung bei der Bestellung: Macht sie besser vom Desktop aus. Am Smartphone funktioniert die Ansicht noch nicht ganz so gut. Aber hier gilt mein besonderes Lob Marley Spoon: Alle meine Fragen zum Bestellvorgang wurden super schnell UND freundlich beantwortet! Das war echt hilfreich!

Man kann immer nur eine Woche im Voraus die Wunschgerichte auswählen. Hier sollte man also etwas aufpassen, falls man das Angebot dauerhaft nutzen möchte. Denn wählt man keine Gerichte aus, tut das Marley Spoon für einen. Und, dann kommt möglicherweise etwas nach Hause, was man nicht so mag…

Am gewählten Tag kam alles wie geplant. Ich hatte einen Abstellort gewählt, an dem ich nachmittags die Kochbox fand.

Das Kochen verlief ebenfalls problemlos. Die Schritt-für-Schritt-Anleitung ist verständlich und eine sehr gute Vorgabe. Auch die Zubereitungszeit ist realistisch. Hier einige Fotos vom Kochen (da bekomme ich ja gleich wieder Hunger…):

Erbsen für den minzigen Erbsenpüree

Habt Ihr schon einmal Radieschen gekockt? Papa Schulze und ich kannten sie bisher nur roh. Diesmal haben wir sie mit Kohlrabi zusammen gedünstet. Und das war so so so lecker!

Kohlrabi-Radieschen-Gemüse in the Making

Das Spanferkelrack vom Ostseeschwein aus Möllin

Das fertige Gericht: Spanferkelrücken mit minizigem Erbsenpüree und Kohlrabi-Gemüse

Papa Schulze bereitet die Rosmarin-Kartoffeln vor.

So soll das fertige Lachsfilet aussehen.

So sieht das fertige Lachsfilet bei uns aus.

So sah das fertige Lachsfilet bei uns aus.

…und das war meine Paleo-Variante.

Unser Fazit

Wir sind wirklich begeistert. Die Qualität der Zutaten war wirklich gut. Wir kaufen fast ausschließlich Fisch in Bio-Qualität oder Fleisch von Weidetieren, das Gemüse & Obst aus regionaler Erzeugung oder vom demeter-Hof. Andere Zutaten schmecken uns gar nicht mehr. Interessanterweise übrigens auch MiniSchnecke & MaxiSchnecke nicht. Bei den Gerichten von Marley Spoon haben wir keinen Unterschied zu unserem Alltag geschmeckt ;-). Die gekochten Radieschen gab es bei uns seitdem öfters (Tipp von Marley Spoon: zum Kochen etwas Obstessig dazu). Wir finden es darüber hinaus gut, wenn wir die Zutaten richtig schmecken können und nicht durch Soßen, etc. vom originären Geschmack abgelenkt wird. Auch das war bei Marley Spoon gegeben. Daher unser Fazit: Marley Spoon ist definitiv eine Alternative. Insbesondere, wenn man nicht so viel kocht & nur wenige Zutaten zu Hause bzw. keine Übung hat.

Die Box, die wir getestet haben, kostet für 2 Personen und 2 Gerichte 38€, also 8€ pro Essen. Für ein leckeres, qualitativ hochwertiges Spanferkel defintiv nicht zu viel! Die günstigste Box kostet 5,80 € pro Essen.

Ihr könnt eine Kochbox von Marley Spoon gewinnen

Das beste kommt zum Schluss: Ihr könnt eine Kochbox von Marley Spoon bei mir gewinnen! Ist das nicht toll?! Und zwar für 4 Portionen, entweder à 2 Essen für 2 Personen oder 4 Essen für 4 Personen.

Was müsst Ihr dafür tun?
  1. Hinterlasst bis zum 22. Juli 2015 einen Kommentar unter diesem Post. Meine Frage dazu lautet: Für wen wollt Ihr kochen?
  2. Alle Teilnehmer müssen volljährig sein und in Deutschland wohnen.
  3. Ich lose am 22. Juli den/die Gewinner/in aus.
  4. Die Auslosung des Gewinners verläuft nach dem Zufallsprinzip.
  5. Die Bestellung läuft über Marley Spoon. Daher kann Mama Schulze nicht für den Versand haftbar gemacht werden.
  6. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  7. Ein Zusatzlos gibt es fürs Teilen auf Facebook & Twitter oder fürs Folgen von Mama Schulze auf Facebook. Bitte erwähnt das in Eurem Kommentar!
  8. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Marley Spoon mit Mama Schulze testen

Falls Ihr das Angebot von Marley Spoon schon einmal testen möchtet, könnt Ihr das mit Mama Schulze tun und einen Rabatt von 10€ einstreichen! Gebt dafür folgenden Rabattcode ein: mamaschulze.

Ich wünsche Euch guten Appetit und viel Glück!
…übrigens feiere ich bis zum 22. Juli ein wenig, dass ich über 1.000 Follower auf Facebook habe. Bis dahin gibt es also noch ein paar schöne Dinge bei mir zu gewinnen 🙂
Vorbeischauen lohnt sich also!

 

24 Kommentare

  1. Mandy sagt

    Ich würde gerne für meinen Mann kochen, der sonst immer für mich kocht^^ Natürlich folge ich dir auf FB und teile jetzt sofort deinen Beitrag 🙂

  2. Hi,
    Herzlichen Glückwunsch zu 1000 Fans. Ich koche ja auch fast alles frisch, ich backe auch selber Brot und Brötchen und finde solche Kochboxen wirklich toll um sich ab und an neue Anreize zu holen, ich würde natürlich für meinen Mann und meinen Prinzen kochen. Ich folge dir überall als Glucke und so oder Dani Wolf. Ich teile jetzt noch bei Twitter.
    Liebe Grüße
    Dani

  3. Kerstin sagt

    Hallo,
    Ich möchte für meine lieben kochen die immer für mich da sind ganz egal was auch ist!!!
    Das würde ich ja gerne mal ausprobieren!
    Mein Essverhalten hat sich in letzter Zeit sehr verändert.Es wird nur noch auf Qualität geachtet!
    Das wäre genau das richtige für mich.
    Natürlich folge ich dir seit ich Deinen Blog kenne…du bist eine starke Frau du gibst mir immer wieder Mut.
    Liebe Grüße
    Kerstin

  4. Anne Er sagt

    Herzlichen Glückwunsch zu 1000 Followern auf Facebook. Ich bin einer davon. :-). Ich würde gerne gewinnen und mit meinem Mann zusammen kochen. Er kann das besser und mit mehr Leidenschaft. Aber mit Vorgabe kann ich gut helfen. Mein Mann stellt seine Ernährung grade um und schaut, was ihm gut tut. Matcha-Tee zum Beispiel gegen die Müdigkeit und als Antriebsmotor.
    Viele Grüße Anne

  5. Kirsten weihe sagt

    für meinen Schatz und mich natürlich 🙂 er ist manchmal etwas skeptisch wenn ich schon so ein bisschen paleo-mäßig koche und backe. natürlich folge ich dir auf fb und teile 🙂

  6. Lisa Z. sagt

    Ich würde meine Schwester bekochen, die sich leider den Fuß gebrochen hat und ein bisschen Umsorgen brauchen kann 🙂

  7. Eve sagt

    Ich würde gerne für meine Familie kochen – zwar versuche ich auch weitesgehend auf Fertigprodukte zu verzichten,
    leider gelingt mir das als berufstätige Mutti, die allabendlich die hungrigen Wölfe bekochen muss nicht immer.
    Bisher schaute ich bei dir über bloglovin rein – jetzt auch via facebook!
    LG
    Eve

  8. Julia sagt

    Guten Morgen,
    ich koche für meinen Mann und mich. Unsere Tochter würde hier und da sicher probieren wollen.
    Attraktiv an dem Angebot finde ich, dass man sich dann mal keine Gedanken um die täglichen Gerichte und das Einkaufen machen muss.
    Auch bei uns bleiben die Fertigprodukte draußen, schön, dass das auch mit so einer Kochbox geht.
    Viele Grüße
    Julia

  9. Ida sagt

    Liebe Mama Schulze,
    Das Angebot von Marley Spoon liest sich interessant und ich würde es gerne testen. Ich koche sehr gerne, wir bauen unser Gemüse zum größten Teil selber an 🙂 und mit viel Glück bekoche ich meine Mama, meinen Mann und meinen kleinen Sohn mit deinem Gewinn 🙂 Auf Facebook folge ich dir und dort teile ich deinen Beitrag auch gleich.
    Viele liebe grüße, Ida

  10. Lexi sagt

    Ich bin neulich umgezogen, die Küche steht nun und möchte mit einem Essen für meine Helfer eingeweiht werden.

    LG Lexi

  11. Nadine sagt

    Hallöchen, sehr gern würde ich gewinnen. Wir ziehen gerade in eine neue Wohnung und danach könnte ich meinen fleissigen Mann bekochen. Er begleitet mich seid 16 Jahren und davon seid 11 Jahren mit der zusätzlichen Freundin, die ich mit mir rumschleppe. Er musste schon viel Geduld mit mir haben. Dafür liebe ich Ihn und als dankeschön wär es mal etwas Anderes.
    Ich folge dir schon lange und teilen werd ich es auch gleich noch.
    lg Nadine

  12. Da muß ich soch glatt mitmachen.
    Ich koche natürlich für meine 5-köpfige Familie!
    Ich mache das generell eigentlich gerne, aber mich nervt es, mir jeden Tag überlegen zu müssen, was auf den Teller kommt…
    Liebe Grüße
    Suse

  13. Pingback: WELEDA-Verlosung - Mama Schulze

  14. Karo sagt

    Herzlichen Glückwunsch zu 1000 Fans!!! Ich freue mich sehr für dich!
    Mit dem Gewinn würde ich sehr gerne für mich und meine drei Männer kochen:-)

  15. Pingback: Pixi-Taschen-Verlosung - Mama Schulze

  16. Was für ein großartiger Gewinn! Ich möchte für meine Familie: meinen Sohn und meinen Mann und für MICH kochen :-D.
    Folge dir auf FB unter Elena Salerno und habe das Gewinnspiel geliket und geteilt.
    LG, Elena

  17. Iris sagt

    Tolle Idee, ich versuche mal mein Glück.
    Beruf, Haushalt, Kochen, der ganz normale Wahnsinn, bei dem die MS momentan zum Glück eher eine kleine Rolle spielt.
    Würde für meine Familie schon gern besser und abwechslungsreicher kochen können…
    Habe Deinen Blog abonniert und folge über Facebook.

  18. Pingback: 5 Fotos von Wochenende 18./19. Juli - Mama Schulze

  19. Ellen sagt

    Ich möchte gern mit und für meine Familie kochen. Es wäre eine sehr schöne Möglichkeit den Horizont zu erweiteren und andere Wege auszuporbieren. Deine Bilder sahen toll aus.
    lg, ellen

  20. Pingback: hessnatur- und lässig-Verlosung - Mama Schulze

  21. Für wen ich kochen würde? Für meinen Mann natürlich 🙂
    Die Box sieht wahnsinnig gut durchdacht aus, das würde mich wirklich interessieren!
    Liebe Grüße!

  22. Anna Kah sagt

    Hallo 🙂
    Ich würde gerne für meine kleine Tochter und meinen Mann kochen <3 Die Box hört sich wirklich lecker an 😀
    Ich habe das Gewinnspiel geteilt.

    Liebste Grüße,
    Anna

  23. Paul sagt

    Hi,
    Ich koche für meine Familie (Tochter und Ehefrau) 😉
    Habs bei FB geteilt.
    LG Paul

  24. Sandra Gunkel sagt

    Hallo, ich koche für meine Familie. Wir sind drei Kinder mein Mann und ich. Ich würde mich mega freuen, die Produkte und Rezepte zu testen. Liebe Grüße Sandra

Kommentar verfassen