Mama-Blog
Kommentare 2

Positive Familienzeit

Irgendwie ist das Leben in letzter Zeit ganz schön schnell geworden. Ich habe das Gefühl, dass wir nur noch hetzen. Und das ist ja eigentlich gar nicht das, was ich mir für meine Familie wünsche. Nämlich entspannte Familienzeit. Schließlich rede und schreibe ich regelmäßig vom Entschleunigen- insbesondere wegen meiner MS. Trotzdem rast es, unser Leben. Nicht nur meines, sondern auch das der Kinder.

Und gerade bei ihnen kann ich merken, dass alles momentan ein wenig zu viel ist bei uns: zu viele Termine, zu viele Verpflichtungen und zu wenig Zeit für uns. Fürs Freispiel, fürs Langweilen, fürs einfach nur Sein und für die Familie. Ich spüre, dass dieser Zustand auch Auswirkungen auf mein Befinden hat. Ich bin manchmal wie ein Hamster in seinem Rädchen und renne und renne und renne. Dabei werde ich schlecht gelaunt und gereizt und rege mich oft auf. Oft fehlt mir die Gelassenheit in Bezug auf die Schnecken. Ich schimpfe zu schnell und zu lang.

Bei den Schnecken merke ich ebenfalls Veränderungen: Sie sind unruhiger als sonst, leidlicher, überdrehter. Und sie hören schlechter, überschätzen sich maßlos, können alles (ohne Mama und Papa). Insgesamt herrscht bei uns einfach momentan ein unruhiger Zustand, der uns allen nicht gut tut.

Beim Lesen auf Twitter bin ich nun auf das Programm von Happy Family Concept gestoßen. Happy Family Concept bietet ein Online 21-Tage-Programm an, welches sich „Mehr Zeit für Kinder“ nennt. Hier geht es darum, sich 21 Tage lang bewusst mehr Zeit für die Kinder zu nehmen und alte Verhaltensmuster zu ändern (deswegen dauert das Programm 21 Tage- so lange braucht der Mensch, um eingefahrene Angewohnheiten zu ändern). Dabei wird man über die ganze Zeit mit kleinen Aufgaben per Mail versorgt, die es gemeinsam als Familie zu erledigen gilt. Irgendwie hat mich das Programm direkt angesprochen bzw. die Idee, dass wir uns mal wieder bewusst Zeit für die Kinder nehmen. Denn wir brauchen dringend mehr positive Familienzeit, also positive Momente, die uns wieder Kraft schöpfen lassen und uns Gelassenheit geben.

Ich glaube, dass uns das allen gut tun wird. Daher starten wir spontan morgen mit dem Programm. Ab heute haben wir eine Woche lang Urlaub. Und somit wird es (hoffentlich) leichter fallen, die täglichen Aufgaben in unseren Alltag zu integrieren.

Was ich mir von den Aufgaben für uns erhoffe?

  • Mehr bewusste Zeit für uns.
  • Mehr Ungezwungenheit.
  • Mehr Spaß.
  • Mehr Gelassenheit.
  • Mehr Eltern- und Kinderlächeln.

Ich bin gespannt, wie das „Mehr Zeit für Kinder“-Programm wird, welche Auswirkungen es auf uns hat und, ob sich einige meiner Hoffnungen erfüllen werden. Ich werde Euch auf jeden Fall davon berichten 😉

Habt Ihr auch schon einmal so ein Programm mit Eurer Familie gemacht? Oder ward Ihr schon einmal in einer Familienberatung? Wie sind Eure Erfahrungen damit?

 

2 Kommentare

    • Happy Family Concept hat mich sogar angeschrieben und ich kann berichten, dass ich sogar 2 Kurse an Euch verlosen darf 🙂

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.