Mama-Blog
Kommentare 4

Ostereier natürlich färben

Habt Ihr schon einmal versucht, Ostereier natürlich zu färben? Ich habe mich an dieses Projekt einmal herangewagt und versucht, Eier mithilfe von Kurkurma, Roter Beete und Zwiebelschalen zu färben.

In den letzten Jahren – meinen ersten Jahren mit Kindern – habe ich Rabenmutter mit den Kindern keine Eier gefärbt. Das war mir einfach zu umständlich und zu viel Arbeit mit meinen kleinen Schnecken. Sie konnten Eier in der Kita färben und zu Hause die hartgekochten Eier mit Aufklebern bekleben. Aber das war es auch schon.

In diesem Jahr hat sich die MiniSchnecke am vergangenen Wochenende gewünscht, Ostereier zu färben. Jeder darf sich bei uns am Wochenende etwas wünschen, das wir alle zusammen machen. Das Eier Färben war also ihr Wunsch. Ich war krank, hatte keine entsprechende Farbe im Haus und nicht genug Kraft, um welche schnell kaufen zu gehen. Papa Schulze war ebenfalls angeschlagen und wollte nicht aus dem Haus. Daher habe ich spontan Google befragt, wie man Ostereier natürlich färben kann. Und so stieß ich auf den Tipp, es mit Kurkurma auszuprobieren, um gelbe Eier zu bekommen. Da ich Kurkurma immer im Haus habe, testete ich direkt, ob das klappt. Und, voilà, die Eier wurden zwar nicht knallgelb, aber sie wurden gelb und die Schnecken freuten sich 🙂

Ostereier natürlich färben

Zartgelbe Eier dank Kukurma

Ostereier natürlich färben mit Kurkurma

Dafür braucht Ihr Eier, 1 Esslöffel Kurkurma, 1,5 Liter Wasser und etwas Essig. Mit dem Essig reibt Ihr die Eier ein, damit sie die Farbe besser aufnehmen und kocht sie dann im Kurkurma-Wasser hart. Das ist es auch schon und funktioniert verhältnismäßig einfach 🙂

Angefixt von diesem ersten Ergebnis probierte ich gleich den nächsten Tipp aus: Ostereier mit Roter Beete zu färben. Denn auch Rote Beete hatte ich im Haus.

Ostereier natürlich färben mit Roter Beete

Hierfür braucht Ihr Rote-Beete-Saft oder einen Sud aus frisch gekochter Roter Beete. Mit letzterer Variante habe ich es ausprobiert. Auch hierfür habe ich die Eier wieder vorher mit Essig eingerieben, damit sie die Farbe besser aufnehmen. Und danach habe ich einfach die Eier im Sud der gekochten Roten Beete hart gekocht. Das Ergebnis war jedoch leider eher „Matsche mit Rotstich“.

Ostereier natürlich färben

Rote Beete zum Färben

Ostereier natürlich färben

Eher Matschfarbe statt Rot: Eier gefärbt mit Roter Beete

Immer noch angefixt, probierte ich dann die dritte Möglichkeit aus: die Eier mit Zwiebelschale zu färben. Und das klappte wieder ganz gut und ist eine tolle Alternative zur Roten Beete, denn damit werden die Eier schön Rot 😉

Ostereier natürlich färben mit Zwiebelschale

Um die Eier mit der Zwiebelschale zu färben, solltet Ihr natürlich Zwiebelschale im Haus haben :-). Dafür habe ich einfach immer die Zwiebelschalen vom Kochen gesammelt. In der Antleitung zum Färben stand, dass man 15gr Zwiebelschale benötigt. Ich hatte einen risesigen Haufen gesammelt, wog ihn und merkte, dass es nur 5gr waren… Öhm, tja- aber auch mit der Menge klappte es wunderbar.

Dann benötigt Ihr noch Seidenstrümpe, Nähgarn und Kräuter, Blätter oder Gräser. Denn damit könnt Ihr tolle Muster auf die Eier färben. Ich hatte noch einen alten Blumenstrauß mit Tulpen zu Hause und habe daher die Tulpenblätter verwendet. Und die Blätter der Roten Beete. Das kann ich allerdings nur bedingt empfehlen, denn die Tulpenblätter lösen sich z.B. beim Kochen auf und die „Tulpenschablonen“ lassen sich auf den Eiern nur erahnen. Außerdem ist es schwierig, die Tulpen in den Seidenstrümpfen auf den Eier platzieren, da sie sehr weich & fragil sind.

Die Zwiebelschale könnt Ihr einfach in ausreichen Wasser aufkochen. Schnell färbt sich das Wasser rot. Dann nehmt Ihr die Eier, legt Blätter, Kräuter, etc. darauf und wickelt sie in den Seidenstrümpfen ein. Das Nähgarn benötigt Ihr zum festbinden der Seidenstrümpfe- schließlich soll sich das „Päckchen“ im kochenden Zwiebelschalenwasser nicht auflösen. Dann kocht Ihr die bestrumpften Eier im Zwiebelschalenwasser hart. Und danach werden die Eier ausgepackt und bestaunt. Damit sie glänzen, könnt Ihr sie noch mit Öl einreiben.

Ich finde, soooo schlecht sind unsere ersten, mit Zwiebelschale gefärbten Eier gar nicht geworden… Zumindest Rot sind sie und ein Muster lässt sich erahnen! Ich werde diese Färbe-Methode auf jeden Fall noch einmal ausprobieren. Dann aber mit Petrsilie oder ähnlichen Kräutern. Ich denke, das Ergebnis wird dann besser 😉

Ostereier natürlich färben

Seidenstrümpfe, Nähgarn, Eier und Zwiebelschale

Ostereier natürlich färben

Die Zwiebelschale wird aufgekocht

Ostereier natürlich färben

Blüten & Bätter von Roter Beete zum Färben

Ostereier natürlich färben

Gar nicht so einfach: Die Blüte im Seidenstrumpf platzieren

Ostereier natürlich Färben

Fertige Seidenstrumpf-Eier

Ostereier natürlich färben

Die Eier werden mit den Zwiebelschalen gekocht

Ostereier natürlich färben

Rote Eier dank Zwiebelschalen

Habt Ihr auch schon einmal versucht, Ostereier natürlich zu färben? Habt Ihr Tipps für mich? Ich freue mich auf Eure Kommentare 🙂

4 Kommentare

  1. Birgit Wynands sagt

    Hallo!
    Mit Zwiebelschalen habe ich schon als Kind Eier gefärbt.Schön sind auch rote Zwiebeln.
    Man kann aber auch mit Tee färben. Im Handel gibt es auch verschiedene Pulver.
    Viele Grüße
    Birgit W.

    • Liebe Birgit, danke für Deinen Kommentar. Mit Tee?! Hast Du da direkt ein Rezept für mich? Vielen Dank 🙂

  2. Lisa B. sagt

    Gut funktioniert das Färben auch mit frischem Spinat: 1,5kg Spinat kochen und dann die Eier im Spinatwasser hart kochen. Sie werden dann zartgrün 😉 LG

Kommentar verfassen