Erfahrung, Mama-Blog, Mama-Meinung
Kommentare 2

Mucklas in unserem Haus

Ich habe lange überlegt und gegrübelt, woran es liegen kann. Auf wundersame Weise verschwinden in unserem Haus Dinge. Dinge, von denen ich der festen Überzeugung war, dass wir sie haben. Dinge, die einfach so verschwunden sind.

Manchmal tauchen sie wieder auf. An anderer Stelle als vermutet. Dort sind sie auf für uns unerklärliche Weise hingelangt. Frage ich die Schnecken, ob sie dazu mehr wissen, verneinen sie. Sie sind selbst ganz erstaunt, wo sich das eine oder andere Ding plötzlich wiederfinden lässt. „Das ist ja komisch!“, stellt dann zum Beispiel Maxi fest. „Hier habe ich das ja noch nie gesehen!“ Oder Mini schwört: „ICH? ICH habe das nicht da hingetan. ICH war es wirklich nicht.“

So gelangte zum Beispiel meine (mittlerweile gesperrte) EC-Karte in den großen Topf in der Kinderküche. Das war schon wirklich verwunderlich! Dabei war diese ja noch nie, nie, niemals von Kinderhänden auch nur berührt worden. Ehrlich! Und ich glaube meinen Kindern natürlich, schließlich sagen sie immer die Wahrheit.

Auch verschwanden 3 Kartoffeln aus der Küche. Sie tauchten sehr lange nicht mehr auf. Aber dann waren sie plötzlich in meiner Handtasche. Und sie hatten sich sogar schon ein wenig vermehrt. Wir waren sehr froh darüber.

Nun habe ich auch seit mehreren Tagen meinen TAN-Generator gesucht. Er wollte partout nicht gefunden werden. Immer und immer wieder habe ich alle Stellen in unserem Hause abgesucht. An seinem Stammort war er auch nicht. Es war zu komisch. Ich fragte die MiniSchnecke ob sie mehr wisse. Schließich spielt sie damit sehr gerne Telefon. Aber, „Ehrlich Mama, ganz ehrlich, ich habe das Ding schon ganz lange nicht mehr gesehen.“, so versicherte sie mir. Es war zum Verrücktwerden! Ich zweifelte an meinem Verstand. Dann schaute ich gestern noch einmal am Stammort nach. Und meine Verwunderung war groß: Da war das Gerät plötzlich wieder da.

Mittlerweile bin ich mir sicher: Wir müssen noch weitere Mitbewohner haben! Sie müssen klein sein und menschenscheu. Denn gesehen habe ich sie noch nicht. Aber sie scheinen recht lustig zu sein und Spaß daran zu haben, Dinge verschwinden zu lassen. Ich habe sie vorhin beim Vorlesen erkannt: Es müssen Mucklas sein! Mucklas wohnen unter dem Küchenfußboden von Pettersson & Findus und sorgen oft dafür, dass die Zwei sich über verschwundene Dinge wundern.

Ich habe jetzt mal ganz genau gehorcht am Küchenfußboden. Und ich glaube, dass ich sie hören konnte… Könnte aber auch sein, dass es nur die Fußbodenheizung war, die gegluckert hat…

2 Kommentare

  1. Die haben wir auch, da bin ich mir ganz sicher! Probieren Dinge aus, um sie dann zurück zu bringen. Aber eigentlich finde ich sie ganz süß!

  2. Silva sagt

    Hahaha ja die lieben Mucklas, wohl bekannt und… manchmal bleiben Dinge auch komplett verschwunden – vor allem Kekse und so

Kommentar verfassen