Geschenke, Mama, Mama-Blog, Weihnachten
Schreibe einen Kommentar

Kinderbuch zu Weihachten – Teil 2

Kinderbuchvorstellung „Die hässlichen Fünf“

Am letzten Dienstag habe ich hier bei Mama Schulze meine kleine neue Reihe gestartet:

Kinderbuch zu Weihnachten

Ich möchte Euch in der verbliebenen Zeit bis Weihnachten wöchentlich ein Kinderbuch vorstellen, das uns gerade gut gefällt und sehr oft gelesen wird. Vielleicht ist darunter ja noch der eine oder andere Geschenketipp für Euch dabei 😉

Den Start machte das Kinderbuch Schau in deinen Körper, von Beltz & Gelberg.

Auch heute möchte ich Euch ein tolles Kinderbuch aus diesem Verlag vorstellen, das ich beim Elternbloggergipfel in Österreich von Beltz & Gelberg geschenkt bekommen habe.

Die hässlichen Fünf

Dieses tolle Kinderbuch ist von den Schöpfern des Grüffelo und ein wahrer kleiner Schatz. Der Titel sprach mich sofort an und die Idee finde ich einfach nur toll: Es geht um „die hässlichen Fünf“, die sich selbst zwar unglaublich hässlich finden, aber für ihre Kinder einfach nur wunderschön sind.

„Die hässlichen Fünf“ abgeleitet von den afrikanischen „Big Five“ zeigen ganz wunderbar, dass, egal wie hässlich wir uns selbst finden, es immer jemanden gibt, für den wir wunderschön sind. Und das, wie beim Grüffelo in gewohnt schönen und einzigartigen Reimen, die so einfach zu lesen sind, dass auch die Leseanfängerin in unserem Hause mitlesen kann.

Die Illustrationen erinnern hier und da ein wenig an den Grüffelo, aber wer sich mit den Kinderbüchern der Schöpfer auskennt, weiß, dass das durchaus gewollt ist und auf jeden Fall Wiedererkennungswert hat. Ich mag das und die Schnecken auch 🙂

Die hässlichen Fünf

Mein/ unser Fazit

Das Aussehen wird für meine Mädels immer wichtiger: Sie stehen gerne vor dem Spiegel und beobachten sich. Manches sieht plötzlich „peinlich“ aus, anderes will nicht mehr so einfach angezogen werden. Die Frisur will morgens mitbestimmt werden und ich werde öfter gefragt, was ich hübsch oder schön finde. Die Selbst- und Fremdwahrnehmung meiner Töchter verändert sich. Angetrieben von Maxi zieht Mini direkt mit.

In diesem Zusammenhang ist es mir unheimlich wichtig, dass meine Mädels ein gutes Verhältnis zu ihrem Körper entwickeln und nicht zu streng mit sich selbst sind. Sie sollen viel mehr den Fokus auf das Schöne an ihnen (und natürlich auch in ihnen) lenken.

Darüber hinaus möchte ich ihren Blick für das Schöne schärfen, wenn sie andere Kinder und Erwachsene anschauen. Sie sollen die Anderen nicht negativ bewerten, sondern in der Lage sein, an ihnen die einzigartigen Dinge und Eigenschaften zu sehen. Denn jeder Mensch für sich ist wunderschön und verdient einen respektvollen Umgang.

Genau das vermittelt „Die hässlichen Fünf“ auf leichte Art und Weise. Und regt dabei zum Reden an. Jedes Mal, wenn wir es gemeinsam lesen, sprechen wir hinterher darüber und entdecken neue Erkenntnisse für uns. Das macht es meiner Meinung nach zu einem tollen Kinderbuch.

Und die Mädels? Lieben die Reime und Illustrationen. Maxi liest sehr gerne selbst darin, Mini schaut sich ganz genau die Tiere an. Auf den letzten Seiten gibt es noch einige Mitmachseiten, die natürlich ebenfalls beliebt sind.

Die hässlichen Fünf

„Die hässlichen Fünf“ ist bei Beltz & Gelberg erschienen. Es ist ab 4 Jahre und kostet 13, 95€. Ich habe unser Exemplar beim Elternbloggergipfel in Österreich von Beltz & Gelberg geschenkt bekommen. Euch dieses Buch zu empfehlen, ist meine freie Entscheidung. Ich bekomme kein Geld dafür, sondern finde es wirklich einfach toll 😉

Was meint Ihr? Würde Euch bzw. Euren Kindern „Die hässlichen Fünf“ ebenso gut gefallen wie uns? Ist es ein Kinderbuch zu Weihnachten?

Kommentar verfassen