Erkältung
Kommentare 9

Kinder krank

Mittlerweile hat uns die aktuelle Krankheitswelle in der 4. Woche im Griff. Hatte es anfangs nur den Schneckerich erwischt mit Fieber, Husten & Co., lag auch ich zwischenzeitlich flach. Und nun sind mit einigen Aufs und Abs auch die Mädels zu Hause. Gerade sitze ich neben 3 Babyphones und höre meinen Kindern beim Husten zu.

Und diesen Reizhusten kann ich, können Papa Schulze und ich, so langsam aber sicher nicht mehr hören. Auch wissen wir mittlerweile nicht mehr, wie wir diese Phase noch mit unserem Schlafbedürfnis geschweige denn mit unseren Jobs vereinbaren sollen/ können. Ich weiß, Euch allen da draußen geht es nicht anders. Genau deswegen schreibe ich heute darüber. Denn ich möchte Euch sagen: Ihr seid nicht alleine!

Auch wir, auch ganz viele andere, strampeln sich in ihrem Hamsterrad ab und kommen nicht an. Dabei versuchen wir, nicht verrückt zu werden, nur von jetzt bis gleich zu planen und nicht zu frustriert zu sein, weil alles so unplanbar scheint. Der Fokus liegt in dieser Zeit auf der Genesung der Kinder. Alles weitere muss zurückstehen. Mehr geht nicht. Zumindest bei uns. Für mehr reichen unsere Kraft und unsere Nerven nicht.

Auch, wenn ich nun zum dritten Mal diese ersten Kinderkrankheiten mit dem Schneckerich durchmache, hatte ich bis vorhin das Gefühl, es sei noch nie so schlimm gewesen, wie zurzeit. Dass er, bzw. dass die Kinder noch nie so viel krank waren wie in den letzten Wochen. Und dann habe ich angefangen, hier auf Mama Schulze zu stöbern. Dabei habe ich auf Anhieb einige Texte gefunden, die mir das Gegenteil beweisen. HA! Das hatten wir alles schon mal! Diese schier unendlichen Krankheitsphase. Dieser Reizhusten, die Ohrenschmerzen, der Rotz und das Problem, das alles irgendwie mit dem Beruf und dem eigenen Schlaf zu vereinbaren:

Der Kampf gegen Rotz, Schnodder & Co. – einige Tipps (vom November 2014)

Inhalieren und Gummibärchen (vom April 2014)

MamaGyver (vom Februar 2014)

Maxi hat Ohrenschmerzen (vom Februar 2013)

Und, was zeigt mir das? Genau: Es scheint zwar momentan so, als seien die Kinder noch nie so lange und hartnäckig krank gewesen. Es scheint zwar momentan so, als hätte ich mich noch nie so angesteckt wie diesmal. Es scheint zwar so, als hätte ich noch nie nach jedem Hausmittel-Strohhalm gegriffen, um die Kinder hoffentlich wieder gesund zu bekommen. Aber so ist es nicht. Das war alles schon mal da. Und es ist vorübergegangen. Also wird es auch diesmal vorübergehen. Irgendwann. Und zwar mit Sicherheit.

Gut, wofür so ein Blog alles gut ist, oder? …morgen werden übrigens 3 Luftbefeuchter für die Kinderzimmer geliefert. Ich bete, dass der Reizhusten dann besser wird. Hilfe! Ich werde berichten…

9 Kommentare

  1. Sabrina sagt

    Gute Besserung euch allen!!! Und pass besonders gut auch auf dich auf, liebe JuSu! Mit Infekten ist ja nicht wirklich zu spaßen in Bezug auf die MS, glaub ich…Bei mir hatte es noch nichts zufolge, ich bin auch häufiger mal erkältet, aber ich hab das schon oft gelesen?! Schreib doch bitte bei Gelegenheit gern mal wieder was zum Thema Tecfidera und dein letztes MRT (oder hab ich hierzu was überlesen/verpasst?)! Werde wahrscheinlich im Frühjahr jetzt auch damit anfangen, Rebif spritzen möchte ich nach der Stillzeit auf keinen Fall mehr…das tat in der Schwangerschaft und jetzt soooo gut,darauf verzichten zu können Auf die Gesundheit und liebe Grüße an alle Erkältungs- und aktuell MS- geplagten!!!

    • Gartenfee sagt

      Ja bitte. Ich fange in Kürze auch mit Tecfidera an, nachdem ich nach Schwangerschaft gar nichts mehr (vorher rebif) gemacht habe wegen vermeintlicher Schubfreiheit. Leider sah das MRT jetzt nach 6 Jahren gar nicht so gut aus.
      Auch von mir gute Besserung! Halte durch!

  2. Marion Protzner sagt

    Liebe Jusu, ich wünsche euch allen gute Besserung und eine schnelle Genesung. Das gleiche für alle anderen leidgeplagten Mitleser. LG Marion

  3. Oh je! Ich wünsche euch gute Besserung!
    Ich liege auch gerade selbst flach, nachdem ich mich in den letzten 3 Wochen um die Kinder kümmern musste. Irgendwie habe ich auch den Eindruck, dass es uns noch nie so erwischt hat. Aber wahrscheinlich meint man das immer. Schlimmer ist diesmal wahrscheinlich, dass es mich mit der Arbeit mehr trifft, schlicht aus dem Grund, weil ich meine Stunden wieder hochgeschraubt habe.
    LG, Tina

  4. Gute Besserung euch allen!
    Hier ist auch die zweite Woche ein Kind krank. Wir hoffen auch alle, dass sich niemand ansteckt und es bald vorbei ist.
    Danke für den Durchhalten-Beitrag!

    Lieben Gruß | Barbara

  5. Gute Besserung! Wir hatten das im Januar, mit fiesem Virus, Reizhusten bis zum Erbrechen und zum krönenden Abschluss noch eine Lungenentzündung. Und mir ging es wie Dir, ich musste mich immer wiede rdaran erinnern, dass es 2014 schon genauso war und auch eeeeewig ging und es dem Löwenjungen erst gaaanz langsam wieder besser ging!

  6. Pingback: Intermittierendes Fasten bei Multipler Sklerose - Mama Schulze

  7. Pingback: Ferien... to be continued - Mama Schulze

Kommentar verfassen