Erfahrung, Kleidung, Produkttest
Kommentare 3

iGude – der Muddicheck: me&i Party

TATATATAAAAA! Ich möchte Euch heute eine – wie ich finde – mega, top, superkalifragilistikexpialigetische Aktion von der lieben Marsha von Mutter & Söhnchen und mir vorstellen. Wir haben uns nämlich überlegt, dass wir verschiedenste Unternehmen, die Produkte für Kinder und Mütter herstellen sowie verschiedenste Freizeitangebote einem Check unterziehen möchten. Und das ehrlich, transparent und ohne Bezahlung.

Und da wir beide nicht weit voneinander entfernt wohnen, möchten wir es auf unsere Region beschränken: Frankfurt plus/minus 20km. Also, das Frankfurt im wunderschönen Hessen.

Ladies and gentleman, we proudly present:

iGude – der Muddicheck

 

Den Anfang unserer Reihe macht das schwedische Modeunternehmen me&i. Schweden? Hä?! Wie bidde? Wu lait denn des im Umkreis vunn 20km vunn Froangfort ? Na, nirgendwu, ist joh klaa! (Übersetzung: Wie bitte? Wo liegt denn das in Umkreis von 20km von Frankfurt? Na, nirgendwu, is ja klar!) Aber die Mode von me&i kommt zu uns nach Hause! Und weil wir beide ja Mamas sind, die eines nicht mehr haben, seitdem sie sich um den Nachwuchs kümmern, nämlich Zeit, haben wir uns gedacht, dass das doch die perfekte Lösung ist! Mal ganz davon abgesehen, dass uns die Mode auch gefällt. So haben wir uns die Party im Vorfeld vorgestellt:

Wir trinken gemütlich einen Kaffee, während unsere Kinder selig und harmonisch nebenan im Kinderzimmer spielen. Wir lassen uns derweil in Ruhe von der me&i-Verkausberaterin die Besonderheiten der me&i-Mode erklären und begutachten die Kinderkleidung oder probieren selbst schicke Teile an. (Ihr müsst Euch jetzt noch Vogelgezwitscher und Katie Melua im Hintergrund vorstellen.)

Ein toller Plan, oder?  Marsha und ich einigten uns darauf, dass die me&i-Party bei mir stattfinden sollte. Daher findet Ihr bei mir den Bericht aus Gasgeberinnen-Sicht. Und hier, bei Mutter & Söhnchen, den Bericht von Marsha als Gast.

Ich nahm Kontakt zu me&i auf. Der Erstkontakt war super freundlich und schnell bekam ich eine Verkaufsberaterin in meiner Nähe vermittelt, die sich sofort meldete: Sanna, Mama von 3 Kindern, gebürtige Finnin, total gelassen und Vollprofi. Wir einigten uns auf einen Termin und sie schickte mir dann eine Einladungsmail mit Logo und Infos, die ich an meine potentiellen Gäste weiterleiten konnte.

Schnell sagten insgesamt 10 Mamas plus je 1 bis 2 Kinder zu. Ich habe es gerne voll und kuschelig und machte mir keine näheren Gedanken, ob das denn nicht zuviel sei. Wenige Tage vor der Veranstaltung rollte dann eine neue Erkältungs-Magen-Darm-Welle an, sodass nach und nach immer mehr Mamas absagten. Zum Schluss waren es Marsha & ich plus 2 Mamas mit insgesamt 4 Kindern (3 davon 4 Jahre alt, 1 1,5 Jahre alt).

Marsha bot an, einen Kuchen mitzubringen, die Nachbarin buk Muffins und ich besorgte noch Brezeln für die Meute. Schon hatten wir für uns Erwachsene und die 4 Kinder ein großes Buffet.

Das Buffet

Das Buffet- schon etwas geplündert

Sanna kam pünktlich mit ihren sieben Sachen bei mir vorbei und überreichte Marsha und mir erst einmal das Gastgeschenk: me&i – Servietten und -Muffinförmchen für die nächste Party. Super stylish- wir freuten uns natürlich sehr. Schaut selbst:

Servietten und Muffinförmchen

Servietten und Muffinförmchen

Der Aufbau für die me&i-Party ging schnell: Sanna hatte eine Kleiderstange dabei und packte sofort die Kleidungsstücke aus, die sie zur Präsentation dabei hatte.

Der m&i-Shop in unserem Wohnzimmer

Der m&i-Shop in unserem Wohnzimmer

Als sie startklar war, waren die anderen Mamas noch nicht da. Ihr kennt das: Mit Kind ist man nie pünktlich, weil immer irgendetwas dazwischen kommt. Aber auch hier war Sanna Profi und erklärte Marsha und mir schon einmal die Besonderheiten der me&i-Kleidung. Zum Beispiel sind alle Kleidungsstücke aus dem Baby-Programm aus Bio-Baumwolle. Und alle Stücke tragen das OEKO-TEX Label. Das bedeutet, dass die Kleidung keine umwelt- oder hautschädliche Stoffe enthalten. Viele der Kinderkleidungsstücke sind zum doppelt bedruckt, sodass sie nicht so schnell ausbleichen. Mir persönlich ist auch immer wichtig, dass die Stücke, die ich für MaxiSchnecke und MiniSchnecke kaufe, robust sind. Denn ich bin dazu übergegangen, für MaxiSchnecke die Sachen neu zu kaufen, da MiniSchnecke sie dann irgendwann übernehmen wird. Bei den gebrauchten Hosen, die ich zum Beispiel für MaxiSchnecke gekauft habe, war es nämlich oftmals so, dass nach einer zweiten Saison bei ihr die Knie durchgescheuert waren. Bei me&i-Kinderhosen sind daher oftmals die Knie sogar doppelt genäht. Auch die anderen Kleidungsstücke zeichnen sich durch Langlebigkeit aus. Sanna erklärte, dass die Kinderkleidung wirklich von allen ihren 3 Kindern aufgetragen wird. Zum Beweis hatte sie bereits gebrauchte Kleidung im Gepäck. Sowohl von ihr als auch von ihren Kindern. So konnten wir sehen, wie sich die Kleidung hält und auch noch nach 2 oder 3 Saisons aussieht.

Marsha am Stöbern

Marsha am Stöbern

Nach und nach kamen auch die anderen beiden Mamas dazu und Sanna stellte uns ihre mitgebrachten Kleidungsstücke vor. Und die Kinder spielten in Ruhe im Kinderzimmer. Und die Kinder ließen uns quasi keine freie Minute. MaxiSchneckes Freundin war mit ihrer Mama mitgekommen und die beiden vergnügten sich. Ich habe also halbwegs Glück gehabt- aber eigentlich darf ich das gar nicht hier schreiben. Denn dafür werde ich garantiert mit schlaflosen Nächten oder einer Extraportion Bockigkeit bestraft.  Aber die anderen beiden Kinder hielten ihre Mamas gehörig auf Trab. Keine Ahnung wie das mit 10 Mamas und entsprechend vielen Kindern geworden wäre! Auf jeden Fall nicht auszuhalten, denke ich.

Sanna präsentiert die schönen Sachen

Sanna präsentiert die schönen Sachen

Aber Sanna blieb die ganze Zeit über die Ruhe selbst. Sie ist schließlich 3-Kinder-erprobt. Ich glaube, sie ist so schnell nicht aus der Ruhe zu bekommen. Genau die Richtige also für diesen Job (übrigens sucht me&i neue Beraterinnen. Mehr Infos gibt es hier)

Süße Babyshirts

Süße Babyshirts

Ich war daher die einzige Mama, die auch ein, zwei Kleidungsstücke für sich selbst anprobiert hat. Die restlichen Mamas beschränkten sich auf die Kinderkleidung. Aber jede von ihnen shoppte am Ende mindestens ein Teil. Und ich habe mich sogar für das sexy kleine Schwarze aus der aktuellen Kollektion entschieden. Und für die Schnecken zwei Tuniken gekauft. Ach ja, und für Papa Schulze gab es auch noch eine Kleinigkeit, die er morgen zum Geburtstag bekommt. Und das Shopping läuft so: Man gibt bei der Party die Bestellung bei der Verkaufsberaterin auf. Diese leitet sie an me&i weiter und dann werden die Teile direkt an die Käufer versendet. Es fällt dann noch eine Versandgebühr von 3,95 an. In meinem Fall hat es dann 2,5 Wochen gedauert, bis die Sachen da waren, da mein Kleid kurzfristig nicht verfügbar war. Im Normalfall kommt die bestellte Ware innerhalb von einer Woche bei den Bestellern zu Hause an. Übrigens besteht bei einer me&i-Party kein Kaufzwang.

Am Ende der Party hat Sanna dann noch eine Verlosung für uns Mamas organisiert. Zu gewinnen gab es eine Mütze (mit Krone) plus Schal. Marsha hat sie gewonnen- schade, dass es die Mütze nicht in der aktuellen Kollektion gibt. Denn die hätte gleich mehreren von uns Mamas gefallen 😉

Marsha mit Krönchen

Marsha mit Krönchen

Da ich Gastgeberin war, durfte ich mir am Ende dann noch ein Gastgeberinnen-Geschenk aussuchen. Hier geht die Auswahl nach dem erzielten Umsatz der me&i-Party. Ich habe mich für eine Yoga-Pant für MaxiSchnecke entschieden.

Und dann war die Party nach 2,5 Stunden auch schon wieder vorbei. Sanna hat ihre Sachen zusammengepackt, was wirklich schnell ging, ich habe die Reste der Kaffeetafel beiseite geräumt und schon war wieder alles beim Alten. Danke liebe Sanna, dass es so unkompliziert mit Dir war.

Nach der Party nahm Sanna bei MiniSchnecke noch einmal Maß

Nach der Party nahm Sanna bei MiniSchnecke noch einmal Maß

Sanna im Gespräch mit Hexe MaxiSchnecke nach der Party

Sanna im Gespräch mit Hexe MaxiSchnecke nach der Party

Alles in Allem war es eine nette, informative Veranstaltung- ich denke, es war nicht die letzte me&i-Party, auf der ich war. Wenn die geshoppten Kleidungsstücke am Ende des Sommers als widerstandsfähig und robust herausstellen, werde ich auf jeden Fall für die nächste Saison ein paar Stücke kaufen.

Habt Ihr auch Lust bekommen auf eine me&i-Party? Dann findet Ihr hier die Infos zur Organisation. Und, wenn Ihr in der Nähe von Frankfurt wohnt, müsst Ihr mich unbedingt einladen, ja?!

MaxiSchnecke & MiniSchnecke tragen ihre selbst ausgesuchten Katzenkleidchen

MaxiSchnecke trägt zum Katzenkleidchen die Yoga-Pants, die es als Gastgeberinnengeschenk gab und dazu Katze auf dem Kopf

 

3 Kommentare

  1. Melanie sagt

    Ich finde den Muddicheck eine tolle Idee und habe gespannt deinen Bericht zur me&i Party gelesen!
    Ich bin gespannt was noch so alles folgt?
    Liebe Grüßle Melanie

  2. Pingback: Sag mal, wie wuppst Du das, Marsha? - Mama Schulze

Kommentar verfassen