Geburtstag
Kommentare 4

Erinnerung: Mein 30. Geburtstag

Er ist nun knapp sechs Jahre her, mein 30. Geburtstag. Aber es war einer meiner besten Geburtstage und deswegen erinnere ich mich auch heute immer noch gerne an diesen tollen Tag. Ich war gerade 1 Jahr verheiratet und die Diagnose Multiple Sklerose und Kinder lagen noch in der Zukunft.

Warum war dieser Tag so besonders?

Papa Schulze und ich haben durch unser Studium, unsere verschiedenen Praktika und unsere Berufsstart in verschiedenen Städten einen Freundeskreis, der sich weit über Deutschland verteilt. Das bedeutet, dass unsere Freunde meist nicht vor Ort wohnen und man ein paar Kilometer fahren muss, um sich zu sehen.
An meinem 30. Geburtstag wusste ich nur von einem guten Freund, der extra aus Italien anreisen wollte, um mit mir & Papa Schulze zu feiern. Am Ende des Tages war fast unser gesamter Freundeskreis zusammen und hat einen tollen Tag zusammen verbracht.

Wie haben wir den Geburtstag gefeiert?

Morgens haben wir meinen Freund vom Flughafen abgeholt. Dann fuhren wir gemeinsam los, um -ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr genau-etwas zu unternehmen. Die Fahrt endete bei einem Kletterpark, von dem schon einige meiner Freunde auf uns warteten. Nach und nach stießen immer mehr dazu. Ich wollte damals schon immer mal in so einen Klettertpark und mich austoben. An meinem 30. Geburtstag konnte ich das mit allen meinen Freunden zusammen tun. Das war echt knorke!
Nach dem Klettertpark sind wir dann alle noch etwas essen und trinken gewesen. Und haben natürlich ordentlich gefeiert. Auch zu dem zweiten Teil des Tages stießen noch einmal ein paar Freunde von mir dazu.

Ich liebe Überraschungen! Aber normalerweise bin ich immer diejenige, die die anderen überrascht. Und das meine ich vollkommen positiv. Denn ich freue mich tierisch über die Freude der anderen, wenn ich sie überrasche. Es war aber auch wirklich einmal ein tolles Gefühl, an meinem 30. Geburtstag selbst überrascht zu werden. Organisiert hat das damals Papa Schulze, dem ich noch immer dankbar dafür bin. Und natürlich meinen Freunden, die vor sechs Jahren extra wegen mir zusammengekommen sind.

Hier habe ich noch ein paar Fotos für euch von diesen tollen Tag. (Leider kann ich Euch hier nur eine kleine Auswahl präsentieren. Auf den anderen Fotos sind zu viele Personen, von denen ich nicht weiß, ob sie mit einer Veröffentlichung einverstanden wären.)

...kurz vorm Klettern...

…kurz vorm Klettern…

Los geht's

Los geht’s

Eine wackelige Angelegenheit

Eine wackelige Angelegenheit

30 Jahre jung, seit einem Jahr verheiratet, noch ohne Diagnose & Kinder

30 Jahre jung, seit einem Jahr verheiratet, noch ohne Diagnose & Kinder

Abends wurde noch ausgiebig gefeiert

Abends wurde noch ausgiebig gefeiert

Diese Erinnerung ist ein Beitrag zur Blogparade #thebestBurzeltagever von Dani von Glucke und so. Sie feiert heute ihren 32. Geburtstag.

Ich wünsche Dir, liebe Dani, zu diesem Anlass alles erdenklich Gute und hoffe dass Du trotz gestrigem Unfall diesen Tag genießen kannst. Happy Birthday!

Und wie ist das bei Euch? Seid Ihr auch schon einmal mit einer Überrschungsparty gefeiert worden?

4 Kommentare

  1. Nadine sagt

    Ich wollte meinen 30. Geburtstag eigentlich gar nicht feiern, wurde aber von den Eltern und der Schwester dazu „gezwungen“. Wenn’s nach mir gegangen wäre, hätte ich meinen 30. Geburtstag in Ruhe mit Mann und Kinder verbracht.
    Ich bin immer froh, wenn mein Geburtstag jeweils vorbei ist. Das liegt vielleicht auch daran, weil ich meinen Geburtstag mit meiner Mutter teile und dieser Tag gleichzeitig auch der Todestag meines Großvaters mütterlicherseits ist.

  2. Melanie sagt

    Hach das sind ja schöne Fotos..du mit 30:-)) und tolle Erinnerungen!
    Liebe Grüßle Melanie

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.