Erfahrung, Mama-Blog, MaxiSchnecke
Kommentare 2

Endlich Wackelzähne!

Ihr Lieben, wir sind ganz aufgeregt! Ganz aus dem Häuschen sind wir: Maxi hat endlich Wackelzähne! Und zwar nicht nur einen Wackelzahn, sondern gleich drei!

Die Vorgeschichte

In der vergangenen Woche waren die beiden Schnecken und ich zur jährlichen Kontrolle bei unserer Zahnärztin. Maxi hatte im Vorfeld eine große Frage, die wir auf keinen, aber auf gar keinen Fall vergessen sollten: Wann hat sie endlich einen Wackelzahn?

Es ist nämlich so: In ihrer Kitagruppe haben schon etliche Kinder Wackelzähne oder Zahnlücken. Die Milchzähne purzeln am laufenden Band- nur noch nicht bei der MaxiSchnecke. Nun muss man dazu aber auch anmerken, dass die MaxiSchnecke mit ihrem Geburtstag im März schon zu den jüngsten Kindern aus ihrer Gruppe gehört. Soviel ich weiß gibt es nur ein Kind, das jünger ist… und übrigens auch noch keine Wackelzähne hat- zum Glück!

Und, wie das halt so ist bei den lieben Kleinen: Die Wackelzahn- bzw. Zahnlückengruppe ist anscheinend zurzeit in. Quasi DER Inner Circle of Vorschulgruppe. Und zu diesem gehörte Maxi bisher nicht. Und sie wollte so, so, so gerne dazu gehören. Was wurde an den Zähnen gewackelt! Zeitweise so viel, dass die Zähne, die bombenfest im Kiefer steckten, weh taten. Aber: keine Wackelzähne! Shit!

Der Zahnarztbesuch

Wir waren also bei unserer Zahnärztin und ließen die Zähne kontrollieren. Erst ich, dann Maxi und dann Mini. Zum Glück war bei uns alles in Ordnung. Fast hatten wir schon vergessen, die Frage aller Fragen nach den Wackelzähnen zu stellen. Kurz vor Schluss fiel sie mir – zum Glück – noch ein: „Könnten Sie bitte mal schauen, ob Maxi einen oder vielleicht mehrere Wackelzähne hat?“ „Na klar, dann setz Dich noch mal auf den Stuhl, Maxi!“, antwortete die Ärztin. Dann schaute sie und prüfte und sagte plötzlich: „Ja, da hat sie zwei Stück.“ Ich fiel aus allen Wolken.

Die Mutter

Vielleicht liegt es an den aktuellen Schwangerschaftshormonen, vielleicht bin ich einfach nah am Wasser gebaut: Ich war total gerührt und hatte sofort Tränen in den Augen. Meine Große hat zwei Wackelzähne! Gerade war sie doch noch so klein und brauchte mich ständig. Und jetzt wird sie immer selbständiger und bald Zahnlücken haben. Im nächsten Sommer wird sie eingeschult. Und übermorgen zieht sie aus! Es traf mich wie ein Schlag: Meine Maxi hat zwei Wackelzähne! Natürlich ließ ich mir die beiden Racker direkt zeigen. Es sind die beiden unteren Schneidezähne. Und ja, sie wackeln eindeutig.

Das überglückliche Kind

Maxi strahlte. Sie verließ hüpfend die Zahnarztpraxis, lief vor, lief zurück, wirbelte herum und wusste gar nicht, wohin sie mit ihrer freudigen Energie sollte. Sie kam zu mir zurück und sagte: „Mama, ich bin so aufgeregt! Ich habe zwei Wackelzähne.“ „Ja, ich weiß, mein Schatz. Ich bin auch ganz aufgeregt.“, antwortete ich ihr. Auf dem Weg zur Kita trafen wir zwei andere Mütter, denen sie natürlich sofort und ganz stolz ihre Wackelzähne präsentierte. Und dem Postboten und der Verkäuferin beim Bäcker auch. Abends wartete sie extra noch auf Papa Schulze, um ihm die Zähne vorzuwackeln. Am nächsten Morgen strahlte sie immer noch und ihre ersten Worte waren: „Mama, ich bin so aufgeregt, weil ich zwei Wackelzähne habe!“ Es ist zum Dahinschmelzen!

Der 3. Wackelzahn

Am Wochenende gesellte sich sogar noch ein 3. Wackelzahn zu den Kameraden. Ein oberer Schneidezahn. Es ist unglaublich! Fallen die jetzt auch alle gleichzeitig aus? Oh, mein Gott! Und die MiniSchnecke? Die ist jetzt ganz neidisch auf ihre große Schwester und wackelt akribisch ihre Zähne durch. Aber bei ihr sitzt noch alles bombenfest, auch, wenn sie der festen Überzeugung ist, dass da hinten links auch schon was wackelt…

Wackelzähne

Die 3 Wackelkandidaten

Dabei war Maxi doch gerade noch ganz klein: Ihr erster Zahnarztbesuch

Zähneputzen: Bei uns nicht immer so einfach und stressfrei

2 Kommentare

  1. Kerstin sagt

    Liebe JuSu!
    Dann gratuliere der Maxischnecke mal:-). Mein Grosser ( gerade eingeschult ) hat mittlerweile 5 Zähne draussen, sieht sehr lustig aus;-) und kann quasi mit geschlossenem Mund trinken…sehr witzig. Kann dir nur raten viele Fotos vom Zahnlückenlächeln zu machen, denn auch diese Zeit kommt nie wieder..genauso wie das erste Zähnchen im Mund ( was doch erst gestern war,oder?). Was mich interessieren würde : Hast du dir schon überlegt, wie ihr das handhabt? Kommt die Zahnfee? Und wenn ja: nur beim ersten Zahn oder generell?
    Wir haben uns für Zahnfee und den Besuch bei jedem Zahn entschieden. Ich finde einfach schön- gerade bei meinem Jungen, der ja eigentlich schon sooo gross und „cool“ ist- wie sehr dann doch noch das magische Alter greift. Wir verstreuen sogar jedes Mal Feenstaub:-) und das ist, auch wenn er es ungern zugibt, fast das Größte für ihn.
    LG Kerstin

    • Hallo liebe Kerstin, vielen Dank für die Glückwünsche! Also, die Zahnfee wird auf jeden Fall zu uns kommen. Ob bei jedem Zahn oder nur einmalig, darüber haben wir uns noch keine Gedanken gemacht. Aber die Idee mit dem Feenstaub ist wirklich süß! Vielen lieben Dank dafür, LG JuSu

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.