Geburtstag, MiniSchnecke
Kommentare 2

Endlich! Der 4. Geburtstag

4. Geburtstag

Am Samstag war der 4. Geburtstag der MiniSchnecke, an dem ich Euch auf meinem Facebook– und meinem Instagram-Kanal bereits ein wenig teilhaben ließ. Hach, und was war das aufregend! Nicht nur für die MiniSchnecke! Endlich, endlich war ihr 4. Geburtstag! Von ihren Freundinnen ist sie fast das letzte Mädchen, das die magische 4 erklommen hat. Und in diesem jungen Alter sind ja jeder Monat und jedes Jahr unglaublich wichtig, ist doch klar?!

Das Praktische an einem Geburtstag im Dezember ist für so ein kleines Menschenkind ja, dass anhand der Türchen am Adventskalender die Tage einfach abgezählt werden können, die noch gewartet werden müssen. So wurde in den vergangenen Tagen schon immer ausgerechnet, wieviel Mini und Maxi noch schlafen müssen, bis es endlich so weit ist. Und dann war er endlich da, der 4. Geburtstag.

Für mich war es auch ein besonderer Tag, denn schließlich stehe ich kurz vor der Geburt des Schneckerichs. Immer, wenn ich in den letzten Wochen an den 4. Geburtstag gedacht habe, habe ich mich gefragt, ob ich ihn überhaupt mit der MiniSchnecke zusammen erleben werde? Oder, ob ich dann schon den kleinen Mann in den Armen halten werde, er gar ein Geburtstagskumpel von Mini wird? Und am Freitag sah es auch mal kurzzeitig so aus: Morgens wurde ich mit leichten Wehen wach, auch beim CTG-Termin bei der Frauenärztin konnte man die Wehen sehen, zu Mittag wurden sie sogar mal kurz etwas stärker. Und dann? Nix! Nada! Niente! Aber das hat mich auf der anderen Seite auch sehr gefreut, denn natürlich wollte ich am großen Tag der kleinen Maus dabei sein.

Und dann habe ich im 9. Monat schwanger, vollgepumpt mit Hormonen, morgens schon in Erinnerungen geschwelgt und musste ein paar Tränchen vergießen. Weil die rasante Geburt der MiniSchnecke schon 4 Jahre her ist! Unfassbar! Und auch an den 2. Geburtstag und ihren 3. Geburtstag im letzten Jahr kann ich mich noch erinnern, als wären sie erst gestern gewesen. Sie werden so schnell groß! Ich wünschte, ich könnte so viele Momente noch einmal erleben….

Outsourcing der Party

Gleich am Samstag hat auch bereits die Kindergeburtstagsparty der MiniSchnecke stattgefunden. Schließlich bot es sich an einem Samstag einfach an. Darüber hinaus wollte ich aufgrund der bevorstehenden Geburt natürlich nicht noch länger warten. Und ausfallen lassen wollte ich die Party auch auf gar keinen Fall- denn ich wollte Mini ihre Party aufgrund des neuen Geschwisterchens nicht verwehren. Ich denke, das wäre das falsche Signal an sie gewesen.

Trotzdem hatte ich auch etwas Respekt, denn ich komme zurzeit kräftemäßig sehr schnell an meine Grenzen. Nach zwei Stunden in Aktion bin ich am Ende und muss mich erst mal ausruhen. Deswegen habe ich die Party schon frühzeitig outgesourced. Und das kann ich nur jeder schwangeren Mama empfehlen. Bei uns gibt es (zum Glück) ganz in der Nähe ein Familienzentrum, bei dem man für günstige 35€ die Räumlichkeiten für Kindergeburtstage mieten kann. Das habe ich bereits im Oktober getan und es war wirklich jeden Cent wert! So konnten wir die Party – fast ganz entspannt – in diesem Zentrum veranstalten. Da war einfach mehr Platz und zu Hause kein Durcheinander. I Like!

Unterstütztung von Patentante & Oma

Zum Glück war meine Freundin und die Patentante der Schnecken zur Vorbereitung und der Begleitung beim Kindergeburtstag extra angereist. Das war wirklich Gold wert. Denn ich bin körperlich wirklich doch sehr an meine Grenzen gekommen. Und auch meine Mama war beim Kindergeburtstag vertreten und hat die Kinder bespaßt.

Schon am Freitag haben meine Freundin und ich mit den Mädels gemeinsam gebacken und die Basteleien für die „Einhorn- und Kaugummi-Party“ vorbereitet. So war es definitiv stressfreier, denn natürlich waren die Schnecken aufgrund des großen Tages schon mächtig aufgeregt und dementsprechend auch, sagen wir mal, etwas übermotiviert. Kennt Ihr, oder?

4. Geburtstag

Die Patentante am Basteltisch

4. Geburtstag

Erste Einhörner für die Muffins

4. Geburtstag

Wölkchen-Muffins für die Party

4. Geburstag

Regenbogenkuchen mit Smarties

Einhorn-Deko: Die Einhorn-Deko kommt vom Blog Familicous. Die Schreiberinnen, Verena und Julia, haben jede Menge Tipps und Rezepte auf ihrem Blog zusammengetragen- schaut doch mal bei ihnen vorbei 😉

Wölkchen-Muffins:  Auch die Wölkchen-Muffins habe ich bei Familicous „geklaut“. Zum Rezept geht es hier entlang 😉

Regenbogenkuchen: Hier habe ich mich aufgrund meines Zustands in diesem Jahr dazu entschieden, mich an einer schnöden Backmischung zu bedienen. Und zwar habe ich mich für diese hier von RUF entschieden. Die gibt es ganz einfach im Supermarkt. Sie hat den Kindern mega geschmeckt, mein Fall war der Kuchen überhaupt nicht: viel zu künstlich, nur süß. Aber, wie gesagt: Die Kinder fanden ihn toll.

Die Geburstagsparty

Nach der Plünderung des Geschenketischs und einem Geburstagsfrühstück mit Oma & Patentante, machten wir uns in Richung Familienzentrum auf, um dort schon einmal für den Nachmittag zu schmücken und alles vorzubereiten.

4. Geburtstag

Am Nachmittag ging die Sause dann los. Inklusive der Schnecken waren es 12 (!) Kinder zum 4. Geburtstag der MiniSchnecke. Ja, Ihr habt Recht, das ist mengenmäßig ganz schön ausgeartet. Das lag daran, dass Mini in den letzten Monaten zu so vielen Geburtstagen eingeladen war und natürlich alle zurück einladen wollte. Und dann kamen noch zwei Kinder zusätzlich obendrauf und auch Maxi durfte sich eine Freundin zum Feiern einladen. PUH! Aber, wir hatten ja zum Glück Hilfe bei der Vorbereitung und Durchführung! Ansonsten wäre das nicht möglich gewesen.

Das Programm

Wir haben uns dazu entschieden, Weihnachts(-bastel)-Stationen für die Kinder vorzubereiten. Da wir 4 Erwachsene waren, gab es auch 4 Stationen. Mit einem Laufzettel „mussten“ die Kinder dann die einzelnen Stationen ablaufen:

  • Kekse Verzieren mit mir
  • Glitzergläser Basteln mit Papa Schulze
  • Rentiere & Tannenbäume Besteln mit der Patentante
  • Fensterbilder Basteln mit der Oma
4. Geburtstag

Meine Keksstation

4. Geburtstag

Glitzerstation von Papa Schulze

4. Geburtstag

Rentier- und Weihnachtsbaumstation von der Patentante

4. Geburtstag

Fensterbilderstation von der Oma

Fensterbilder & Tannenbäume: Die Vorlagen hierfür stammen aus fertigen Bastelpaketen von JAKO-O, die ich im Vorfeld bestellt habe. Hier gehtt es zu den Tannenbäumen, hier geht es zu den Fensterbildern.

Zwischendurch konnten die kleinen Gäste auch einfach mal beim Malen entspannen. Ich finde es ja immer wieder interessant, dass die Kinder das auch brauchen und annehmen. Hierfür hatte wir einfach eine Ausmalrolle auf den Boden geklebt. Kam gut an und kann ich ebenfalls nur empfehlen 😉

4. Geburtstag

Beim Malen & Entspannen

Am Ende konnten die Kindern dann ihre ganzen Basteleien mit nach Hause nehmen. Das sah dann so aus:

4. Geburstag

Mitgebsel für die Kinder

4. Geburtstag

Fensterbild der MaxiSchnecke bei uns zu Hause schon am Fenster

4. Geburtstag

Ein verzierter Keks zum Mitnehmen

Zum Schluss: Hau Drauf oder Einhorn-Pinata

Zum Schluss gab es dann noch eine Einhorn-Pinata- die hatte sich die MiniSchnecke sehnlichst für ihre Party gewünscht und so habe ich ihr auch eine bei Amazon besorgt. Natürlich wurde sie vorab von mir mit zahlreichen Süßigkeiten gefüllt und dann durften die Kleinen auf sie einprügeln. Das war gar nicht so einfach! Am Ende musste Papa Schulze ran, aber es war für die Kinder eine Riesengaudi.

4. Geburtstag

Da hing sie noch fröhlich, aber kurz danach ging es ihr schon an den Kragen

Zum Abendessen gab es Pommes mit Würstchen und danach wurden die aufgedrehten, aber müden Kinder von ihren Eltern abgeholt. Und wir 4 Erwachsene waren heilfroh, dass wir die 12 Kinder starke Meute gewuppt haben, ohne dass es Streit oder Verletzungen gab. YEAH!

Ich war total fertig hinterher und erneut wieder unglaublich erleichtert, dass die Patentante und Oma am Start waren. Denn die beiden Helferinnen haben aufgeräumt, während Papa Schulze und ich zu Hause in Ruhe die total fertigen Schnecken ins Bett gebracht haben. Herrlich!

Insgesamt war die MiniSchnecke super zufrieden mit ihrer Party. Ganz selig lag sie abends im Bett und strahlte mich an: „Das war so toll, Mama!“

Und, wenn das Kind mit ihrem 4. Geburtstag glücklich ist, sind es Mama und Papa auch, oder?

Jetzt ist der Geburtstag der MiniSchnecke auch schon wieder rum und das nächste große Ereignis steht an: Geburt oder doch erst mal Weihnachten? Ich bin gespannt!

 

2 Kommentare

  1. Kerstin sagt

    Liebe JuSu!
    Herzlichen Glückwunsch nachträglich zum 4. Geburtstag der Minischnecke! Ich wünsche dir von Herzen, dass du es auch beim Schneckerich schaffst, dass sein Ehrentag nicht genau auf den 24.12 fällt. Leider hat das mein Kleiner nicht geschafft : er ist ein waschechtes Christkind! Und es tut mir jedes Jahr mehr leid , dass es so ist. Auch er wird dieses Jahr 4. Hast du dir schon überlegt, wie du es handhabst, falls das passiert? Gehst du dann sofort nachhause? Ich habe das vor 4 Jahren so gemacht , da ja damals ein 3jähriger auf seine Bescherung wartete und mein Körper hat es mir nicht gedankt;-). Entbunden um 5 Uhr und um 12 wieder daheim.
    Ich wünsche dir alles Gute und frei mich für die Minischnecke, LG Kerstin

    • Hallo liebe Kerstin, vielen Dank einmal wieder von Herzen für Deinen Kommentar! Da hast Du also ein Heiligabend-Baby. Wow! Wie wir die Geburt planen, darüber habe ich in meinem aktuellen Statusbericht gelesen. Schau mal: http://mamaschulze.de/39-ssw-kind-3/
      LG und Dir und Deiner Familie schöne Feiertage und einen tollen Geburtstag für Deinen Sohn 😉 LG JuSu

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.