Mama-Blog
Schreibe einen Kommentar

Eine neue Kappe

Heute habe ich am Morgen einen klitzekleinen Ausflug mit MaxiSchnecke gemacht. Wir hatten eigentlich tollere Pläne für das Wochenende, doch da Papa Schulze und ich immer noch gesundheitlich spärlich unterwegs sind, fallen diese flach. Und das hat MaxiSchnecke akzeptiert ohne Jammern oder Jaulen. Da sie gestern Morgen unbedingt ihr Hello-Kitty-Basecap vom letzten Sommer in die Kita anziehen wollte und es ihr aber mittlerweile zu klein war, habe ich ihr den Kauf eines neuen Exemplars versprochen. Das habe ich heute in die Tat umgesetzt. Denn Hello Kitty ist ja DIE Währung in der Kita. Ganz ehrlich, ich finde es fürchterlich, wie alle Mädels dort quasi uniformiert mit denselben Shirts, Hosen, Schuhen, Jacken, usw. mit Hello Kitty drauf herumlaufen. Aber ich war früher lange Zeit in der Schule das Mädchen, das nicht die IN-Klamotten (damals waren sie von NafNaf) herumlief. Und ich wurde dafür gehänselt, heute würde man sagen gemobbt. Ihr seht, ich kann mich noch daran erinnern, es war also eine prägende Erfahrung (ja, auch an die Namen der Täterinnen kann ich mich noch erinnern, aber so fies bin ich nicht, die hier öffentlich zu machen- verbuchen wir es als Kindergrausamkeit). Das Gefühl, nicht dazu zu gehören, möchte ich MaxiSchnecke ersparen. Aber von Kopf bis Fuß würde ich sie in dem Zeug auch nicht einkleiden. Ich versuche, einen Mittelweg zu gehen. Bisher ist sie glücklich damit. Also, wir sind also heute Morgen zu C&A gegangen, und haben eine – O-Ton MaxiSchnecke – neue Hello-Kitty-Kappe gekauft. Und MaxiSchnecke, ganz die große Schwester, hat MiniSchnecke auch eine mit bringen wollen. Aber in ihrer kleinen Kopfgröße gibt es noch keine. Daher hat sie ihr einen schönen Sonnenhut ausgesucht. Wir haben uns dann noch ein wenig in der Kinderabteilung umgeschaut. C&A ist nun eigentlich nicht das Geschäft meiner ersten Wahl, wenn es um Kinderkleidung geht. Aber ich muss sagen, süße Sommerkleidchen für ne schmale Mark haben sie dort dieses Jahr. Also festliche Kleider. Da wir nun dieses Jahr (noch) keinen festlichen Anlass haben, habe ich heute nicht zugeschlagen. Auch MaxiSchnecke haben die Kleidchen mächtig gefallen und wollte sie direkt für sich und ihre kleine Schwester mitnehmen. Ich habe mal auf der Website von C&A geguckt damit ich sie Euch zeigen kann:
Quelle: www.cunda.de (hier geht’s direkt zum Kleid)
Quelle: www.cunda.de (hier geht’s direkt zum Kleid)

Quelle: www.cunda.de (hier geht’s direkt zum Kleid)
Das blaue Kleid (25€) ist übrigens mein Favorit, danach kommt das neon pinke (19€) und dann das verspielte mit den Blumen (12€). Die Qualität war auf den ersten Blick ebenfalls anstandslos. Also ich hätte nicht gesehen, dass es sich um vergleichsweise günstige Kleider handelt. Es gibt sie übrigens ab Größe 92. Und, bevor irgendjemand etwas Böses denkt: Nein, dieser Post ist nicht von C&A gesponsert. Uns haben einfach diese Sommerkleider sehr gut gefallen und ich wollte sie als Tipp an Euch weiter geben. 
MaxiSchnecke war sehr glücklich mit ihrer neuen Kappe und ist dann noch in Fußgängerzone auf Hasenjagd gegangen. Schließlich versteckt sich der Osterhase ja zurzeit hinter Tor und Tür. 

Natürlich hatte MaxiSchnecke direkt ihre neue Kappe auf
Nach nur einer Stunde war ich aufgrund meiner fetten Erkältung mächtig fertig. Aber das Kind war glücklich. Und nur das zählt <3 div="">

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.