Alle Artikel in: Wochenbett

Windeln

Nützliche Begleiter im Wochenbett: Windeln von LILLYDOO (Verlosung)

Als die Maxi- und dann die MiniSchnecke geboren wurde, gab es 3 bis 4 verschiedene Wegwerf-Windelsorten. Mehr nicht. Mittlerweile hat sich einiges auf dem Windelmarkt getan, wie ich mit dem Schneckerich erfahren konnte. Heute möchte ich Euch die Windeln von LILLYDOO vorstellen. Wir durften sie testen und da ich sie wirklich gut finde, freue ich mich, dass ich ein kleines Paket für Neugeborene heute an Euch verlosen kann (s. unten). Windeln- auf was kommt es an? Zwei Dinge sind mir besonders wichtig bei Windeln: Zum einen sollen sie natürlich saugstark sein und nicht beim ersten Pi*pi oder großen Geschäft auslaufen. Auch möchte ich nicht in der Nacht die Windel wechseln müssen. Daher sollte sie auch schon mal 10 bis 12 Stunden halten bei Bedarf (ich gebe den Traum von so einer langen Nacht nicht auf *hihi*). Zum anderen soll sie hautfreundlich und nicht parfümiert sein. Denn mein Baby soll einen schönen weichen Po behalten, der nicht gereizt ist. LILLYDOO- unseren Erfahrung mit den Windeln Die Macher von LILLYDOO haben sich „Hautfreundlichkeit“ auf die Fahne geschrieben …

Achtsamkeit Mama

Nützliche Begleiter im Wochenbett: „Mama werden. Mama sein.“ Achtsam durch Schwangerschaft, Geburt & Wochenbett (Verlosung)

Im Kampf gegen Meine Multiple Sklerose setze ich neben Medikamenten & Co. auch auf Entspannung. Denn es ist erwiesen, dass Stress sich negativ auf den Verlauf der Krankheit auswirkt. Entspannung für die Gesundheit & Schwangerschaft Aber nicht nur im Kampf gegen die MS tut eine entspannte Lebensweise gut, sondern generell ist es nur gesund, einen nicht zu stressigen Alltag zu leben. Insbesondere in der großen Zeit der Veränderung durch eine Schwangerschaft wirkt sich Entspannung positiv auf die Mutter und das heranwachsende Leben in ihrem Bauch aus. Daher habe ich in allen drei Schwangerschaften meditiert. Das hat mich unheimlich entspannt und mich mit meinen Kindern in mir verbunden. Natürlich hatte ich mit jedem Kind etwas weniger Zeit für eine Meditation in der Schwangerschaft- obwohl es umso wichtiger für mich war, mich in all dem Trubel und dem Kinderalltag bewusst auf die Veränderung in meinem Körper und das heranwachsende Leben zu konzentrieren. Das hat mir unheinmlich viel Ruhe und Gelassenheit gegeben für all die Veränderungen, die vor mir lagen. In dieser Hektik des Alltags. Dabei habe ich …

#Wochenbettwünsche – Teil 8

Finally ist die Zeit des Wochenbetts nun wirklich vorbei- auch hier auf dem Blog. Denn heute stelle ich den letzten Gastartikel von zwei lieben Bloggerkolleginnen und ebenfalls 3fach-Mamis online, die mir für die erste Zeit als dreifache Mutter hier bei Mama Schulze ausgeholfen haben: Katharina und Lisa vom Blog Stadt Land Mama. Auch heute bin ich über diese „Vertretung“ wieder heilfroh- denn irgendwas ist wirklich immer mit 3 Kindern, oder wie Katharina unten im Interview treffend antwortet: Mit 3 Kindern ist es nie langweilig. Auch mir nicht- zumindest kam gestern und heute bei mir in keinster Weise so viel Zeit zusammen, einen Artikel aus eigener Feder für Euch zu schreiben- auch, wenn ich 1.000 und eine Idee dafür mit mir herumtrage. Aber irgendwann wird das wieder besser- das zeigt zumnindest Lisa als Mama von drei Kindern, die schon etwas älter sind 😉 Lisa, you are my Vorbild! Ich finde, dass dieses Interview, das Landmama Lisa mit Katharina, der frischgebackenen dreifachen Stadtmama geführt hat, einen sehr schönen Abschluss bildet- mit Rat und Tat quasi von frischer …

Wochenbett

#Wochenbettwünsche – Teil 7

Genau genommen befinde ich mich gar nicht mehr im Wochenbett. PUFF, war die Zeit vorbei und der Alltag bei 3 Kindern viel schneller da als jemals zuvor. Ganz ehrlich, bei 3 Kindern ist immer irgendwas. DAS ist eigentlich DIE Erkenntnis der vergangenen Wochen. Und daher bin ich nach wie vor froh, dass ich Untertützung von lieben Bloggerkolleginnen und 3fach-Mamis haben, die mir Texte beisteuern, damit Ihr hier etwas zum Lesen habt, während ich im Hintergrund routiere, pflege, stille, Streit schlichte, die Spülmaschine ausräume, Wäsche wasche, mit den Großen diskutiere oder den Kleinen wickele… Heute habe ich einen wunderbaren Brief der noch wunderbareren Alu vom Blog Grosse Köpfe.  Den betreibt Alu mit ihrem Mann Konsti- beide sind im vergangenen Jahr zum 3. Mal Eltern geworden. Sie wissen also genauestens, wie ich mich gerade fühle bzw., wie es gerade bei uns im Hause Schulze so zugeht 😉 Und, da ich heute wie morgen alle 3 Kinder alleine ins Bett und durch die Nächte bringe, passt das gerade richtig, richtig gut. Alu auf Twitter Alu auf Instagram Gemeinsam …

#Wochenbettwünsche – Teil 6

Heute unterstützt mich eine liebe Bloggerin und 3fach-Mama im Wochenbett, die nicht nur in der Online-Welt eine „Freundin“ für mich geworden ist, sondern auch in der Offline-Welt. So eine Person, bei der ich es immer sehr schade finde, dass wir so weit voneinander entfernt wohnen. Mit ihr kann ich mich nämlich wunderbar austauschen und klönen und sie steht sofort parat, wenn Hilfe benötigt wird. Die Rede ist von Andrea alias MeWorkingMom, die insbesondere ihre Erfahrungen zum Thema Vereinbarkeit im Netz mit ihren zahlreichen Leserinnen und Lesern teilt. Aber sie treibt auch viel Sport und schreibt darüber oder veröffentlicht zahlreiche Tipps in und um München heraum. Schaut unbedingt einmal bei ihr vorbei 🙂 Ihre Kanäle im WWW sind: Blog Facebook Instagram Twitter Das erste mal schwanger wurde ich sehr schnell. Kaum hatten mein Mann und ich diesen Gedanken gefasst – schon hatte ich einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand. Meine zweite Schwangerschaft hingegen stellte sich nicht so schnell ein. Nach zwei Fehlgeburten und mehr als Zweieinhalbjahre nach meiner ersten Schwangerschaft war ich wieder schwanger. 3,5 nach …

#Wochenbettwünsche – Teil 5

Heute geht es weiter mit meiner Wochenbett-Serie. Denn hier sind gerade zwei Drittel der Mannschaft krank und ich komme nicht zu viel. Ach, wisst Ihr, ich brauche ja nicht 30 Grad und Sonnenschein, nein, eigentlich mag ich den Winter. Aber ich HASSE es, dass die Kinder (und ergo auch wir irgendwann) dann öfter krank sind. Diese Triefnasen, dieser ver*ka*ck*te Reizhusten, die schlaflosen Nächte, diese unausgelasteten Kinder: I don’t like!! Davon kann auch Kerstin vom Blog Chaos hoch 2 – Familienwahnsinn im Doppelpack zurzeit ein Lied singen. Wobei das „auch“ eigentlich untertrieben ist. Ihre 5-köpfige Familie wird seit Wochen von Infekten geplagt. Solche Infekte, bei denen mehrere von ihnen ins Krankenhaus mussten. Wirklich, Kerstins Familie ist schwer gebeutelt zurzeit. Daher bin ich umso dankbarer, dass Kerstin ebenfalls einen Text als Vertretung für mein Wochenbett beigesteuert hat. Ehrlich, keine Ahnung, wie sie die Zeit gefunden hat, für mich zu schreiben: chapeau! Schaut unbedingt mal auf Kerstins Blog vorbei. Es lohnt sich, denn sie verliert nie ihren Humor. Nicht in Krankheitsphasen, nicht im Stress, nicht im Streit oder …

#Wochenbettwünsche – Teil 4

Heute ist so ein Tag, an dem ich alles nur im Laufschritt mache- und dabei total fix und fertig bin. So, wie das halt so ist, mit 3 Kindern- da ist es manchmal leider einfach egal, dass ich mich noch im Wochenbett befinde und eigentlich einfach nur die Zeit mit meinem kleinen Baby im Bett genießen sollte. Daher bin ich total froh, dass ich wieder Unterstützung hier auf dem Blog von einer weiteren tollen 3fach Mama habe: Verena vom Blog MamaWahnsinnHochDrei. Verena lebt mit ihrer Family, 3 Töchtern und ihrem Ehemann, in Österreich und schreibt- ganz wie es ihr Blogname schon vermuten lässt, über den Wahnsinn mit 3 Kindern. Ich liebe ihre Fotos auf Instagram, denn die zeigen sehr schön ungeschönt das Leben mit 3 (zum Teil) sehr früh aufstehenden Kindern. Toll, dass Verena neben diesem turbulenten Leben noch Zeit gefundet hat, einen Artikel für mich zu schreiben. Ihr findet Verena hier: Blog Instagram Pinterest Facebook Drei Kinder – untypisch betrachtet Fragen über Fragen: „Was du hast DREI Kinder?“ „Wirklich DREI?“ „Und noch so klein?“ …

Still-BH

Nützliche Begleiter im Wochenbett: Carriwell GelWire Still-BH (Verlosung)

*Werbung & Verlosung: Den GelWire Still-BH von Carriwell habe ich zum Testen und zur Verlosung zur Verfügung gestellt bekommen. Natürlich spiegelt dieser Artikel trotzdem meine persönliche Meinung wieder* 6 Wochen lang stille ich nun schon den Schneckerich- hui, das ist schon ganz schön lange. Zeit, ein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern und Euch an meinen Erfahrungen teilhaben zu lassen! Der Milcheinschuss kam bei mir am 4. Tag nach der Geburt- genau wie bei den beiden Schnecken. Und genau wie bei den beiden Großen, war dieser ebenfalls sehr heftig und schmerzhaft. Hierüber werde ich Euch jedoch im nächsten Artikel noch einmal speziell berichten. Mittlerweile hat es sich aber ganz gut eingestellt- dafür, dass ich viel zu viel Milch produziere. Ich weiß: Was für die eine oder andere Mama ein wahrer Traum ist, finde ich ehrlich gesagt nicht so erquickend. Denn ich könnte locker noch ein weiteres Baby mit durchfüttern. Zu viel Muttermilch: Wie zeigt sich das? Zum einen laufe ich ständig über. Schläft der kleine Mann einmal etwas länger, sagen wir mal, so zwanzig Minuten, …

#Wochenbettwünsche – Teil 3

Einer der ersten Blogs, den ich im WWW regelmäßig gelesen habe, war derjenige der lieben Anna von Berlin Mitte Mom. Ich erinnere mich noch an den Text, der mich zur Mitleserin bei ihr gemacht hat: Die Geschichte von der Tomatenquetsche. Ach, was musste ich lachen über die beiden „Partners in Crime“! Und wie konnte ich es nachvollziehen, dass Anna schon mittags nicht mehr ge-MAMA-t werden wollte. So true! Herrlich beschrieben! Umso mehr freut es mich, dass Anna mich als 3fach Mama mit einem Text für mein Wochenbett unterstützt. Das ist richtig eine kleine Ehre für mich. Und ich kann eines schon einmal vorweg nehmen. Liebe Anna, doch, es fühlt sich komplett an, so wie es jetzt ist. Und Du hast Recht, dieses Gefühl hatte ich vorher noch nicht <3 Falls Ihr Anna noch nicht kennt, dann schaut doch mal auf ihren Kanälen vorbei: Blog Facebook Instagram Pinterest Twitter Feeling complete. Über das dritte Kind in meinen Armen Liebe JuSu, als du mich gefragt hast, ob ich dir einen Gastartikel für die Zeit deines Wochenbetts schreiben …

Wochenbett

#Wochenbettwünsche – Teil 2

Wisst Ihr, wovor Papa Schulze und ich bei Baby No. 2 am meisten Bammel hatten? Na? Ideen? …., dass Baby No. 2 im Doppelpack kommt, also noch Baby No. 3 im Schlepptau hat. Nicht, weil wir keine 3 Kinder haben wollten, sondern weil Maxi mit 1,5 Jahren damals noch nicht alt war und wir einen riesigen Respekt vor der Pflege von Zwillingen haben- insbesondere, wenn es schon Geschwisterkinder gibt. Als ich dann knapp 2 Jahre später bei Anna von Familie Motte las, dass genau dieser Fall- das zweite Kind waren Zwillinge- bei ihnen eingetreten war, musste ich natürlich sofort an unsere „Ängste“ zurückdenken. Anna, auch wenn Du das gar nicht weißt, aber ich musste damals wirklich oft an Dich/ Euch denken. Umso mehr freut es mich, dass Ihr das Leben zu 5t super wuppt und in der letzten Zeit so viel reist. Das macht wirklich Lust, es Euch gleich zu tun (…also das Reisen *lach*). Als 3fach-Mama musste ich Anne unbedingt fragen, ob sie mich mit einem Artikel für mein Wochenbett unterstützt- und natürlich bin …