Alle Artikel in: Werbung

Darm

Für den Darm – Intermittierendes Fasten

Werbung: Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der AOK Hessen. Seit knapp 2 Monaten faste ich temporär. Das bedeutet, dass ich innerhalb von 24 Stunden 16 Stunden lang auf Nahrung verzichte, nur Wasser und ungesüßten Tee trinke, und in einem Zeitraum von 8 Stunden Nahrung zu mir nehme. Auslöser, mich nach diesem Prinzip, dem sogenannten Intermittierenden Fasten, zu ernähren, waren die vielversprechenden Ergebnisse einer kleinen unabhängigen Versuchsreihe mit Multiple-Sklerose-Patienten von dem Neurologen Dr. med. Markus Bock an der Charité Berlin (hier geht es zu den Ergebnissen der Studie auf Englisch), auf die ich durch einen Berich bei 3sat Nano (hier geht es zur Sendung) aufmerksam geworden war. Intermittierendes Fasten und Multiple Sklerose Bei dieser Versuchsreihe mit 60 Patienten zeigte sich, dass es diesen bemerkenswert besser ging nach einer Woche des Fastens. So konnten zum Beispiel MS-Patienten mit massiv eingeschränkter Gehfähigkeit nach dem Fasten wieder problemlos laufen. Dieses Ergebnis ließ mich nicht mehr los (darüber habe ich auch schon geschrieben, und zwar hier) und ich beschäftigte mich intensiv damit, wie auch ich das Fasten in meinen …

ergobag

Rucksack, Klettie & Co.

Die Rucksäcke wurden uns von ergobag zur Verfügung gestellt. Natürlich spiegelt dieser Artikel trotzdem meine persönliche Meinung wieder. Endlich ist der Frühling da: Die MiniSchnecke macht in der Kita wieder öfters Ausflüge, der Schneckerich ist langsam, aber sicher in seiner neuen Krippe eingewöhnt und Maxi wird flügge und tritt ihre ersten Wege alleine an. Passend dazu sind alle drei Kinder mit neuen Rucksäcken von ergobag ausgestattet worden. Da wir nun privat bereits schon des Öfteren angesprochen wurden, dass die Kinder aber tolle Rucksäcke haben, dachte ich mir, dass es auch der perfekte Zeitpunkt ist, Euch die tollen Dinge einmal vorzustellen 😉 Finn Frosch für den Schneckerich Der Kleine sitzt morgens fröhlich im Auto oder im Kinderwagen, während wir uns auf den Weg machen. Immer fest dabei in der Hand: sein Kindergartenrucksack „Finn Frosch“ von Affenzahn. In den kleinen Rucksack passt sein Frühstück und die Trinkflasche und er hat die perfekte Größe, sodass der kleine Mann ihn selbst halten kann. In die Außentasche passt auch noch die Mütze oder der Schal. Besonderes Gimmick: die Ziehzunge, auf der …

Mutmacher Summit

Mutmacher Summit – für und mit MS-Patienten

In diesem Artikel stelle ich Euch in Zusammenarbeit mit der Bayer Vital GmbH den Mutmacher Summit vor, ein Social Media- und Networking-Seminar für und mit MS-Patienten aus ganz Deutschland. Mit etwas Glück könnt Ihr bei mir, auf Mama Schulze, einen von zwei Teilnahmeplätzen für den Summit gewinnen (am Ende des Artikels). Meine kleine Selbsthilfegruppe Als bei mir die Multiple Sklerose präsenter wurde, als ich es anfangs gehofft hatte, und ich mit einem MS-Medikament beginnen musste, hatte ich das Bedürfnis, darüber zu reden und mich auszutauschen. Meine Töchter waren noch klein mit ihren 1,5 und 3 Jahren, bekamen aber schon mehr mit, als ich zunächst dachte. Ich stürzte in ein kleines Loch und musste weiterhin irgendwie den Alltag mit Job, kleinen Kindern und dem Leben wuppen. Da beschloss ich, meine Krankheit auf meinem Blog öffentlich zu machen. Das Schreiben half mir ungemein. Über Mama Schulze bekam ich viel Feedback, konnte mich über die zahlreichen Kommentare am Blog, aber auch auf Facebook, Twitter & Instagram austauschen. Mama Schulze wurde zu meiner ganz eigenen Selbsthilfegruppe, für die ich …

Propionsäure

Für den Darm – Propital

Werbung: Das Propital von Navimol wurde mir kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt. Natürlich spiegelt dieser Artikel trotzdem meine persönliche Meinung wieder. Wer hier bei Mama Schulze schon länger mitliest, weiß, dass ich mich im Kampf gegen meine Multiple Sklerose schon sehr lange mit meinem Darm beschäftige (hier geht es zum entsprechenden Artikel). Zum einen, da ich selbst schon lange Zeit vor meiner Diagnose gemerkt habe, dass mein Darm irgendwie nicht so arbeitet, wie er sollte. Und zum anderen, weil die Wissenschaft mittlerweile die Darmgesundheit, genauer gesagt die Darmflora, und chronische Autoimmunerkrankungen in direktem Zusammenhang sieht (schaut Euch insbesondere das ARD-Video an). Kurz zusammengefasst konnte nachgewiesen werden, dass MS-Patienten weniger Darmbakterienarten haben als gesunde Menschen. So fehlt ihnen zum Beispiel die Fettsäure Propion. Da es mittlerweile immer mehr Erkenntnisse zur Darmgesundheit in Verbindung mit der Multiplen Sklerose gibt, habe ich beschlossen, Euch zu berichten, was ich alles für meinen Darm tue, damit er richtig arbeitet und erfolgreich gegen die MS kämpft. Den Start macht heute das Thema „Propionsäure“. Propionsäure Im vergangenen Sommer hörte ich zum …

TRIFIX i-SIZE

Wir haben einen neuen Kindersitz – TRIFIX i-SIZE

Werbung: Der TRIFIX i-SIZE von Britax Römer wurde uns kostenlos zur Verfügung gestellt. Natürlich spiegelt dieser Artikel trotzdem unsere persönliche Meinung wider. Der Schneckerich ist mittlerweile knapp 14 Monate alt… und passt im Gegensatz zu seinen Schwestern in dem gleichen Alter schon seit 3 Monaten nicht mehr in die Babyschale. Er ist einfach größer und schwerer. Daher musste ein neuer Auto-Kindersitz für unseren kleinen Mann her. Auto-Kindersitze: unsere bisherige Erfahrung Damals, als unsere beiden Töchter so alt waren, wie ihr kleiner Bruder heute, hatten wir Auto-Kindersitze mit sogenannten Fangkörpern für sie. Ein Fangkörper ist so eine Art Kissen, das vor dem Bauch des Kleinkindes platziert wird. Mit diesen waren wir in Bezug auf die Sicherheit zufrieden, allerdings schwitzten die Mädels im Sommer gerne mal unter dem Fangkörper und auch, wenn sie bei der Fahrt einschliefen, sah die Schlafposition aufgrund des Kissens nicht gerade gemütlich aus. Daher war diesmal von Vornherein klar, dass wir uns nach Alternativen umschauen werden. Genau zeitgleich kam das Angebot von Britax Römer, den neuen TRIFIX i-SIZE zu testen- was ein Glück! …

Stück zum Glück

Stück zum Glück *Werbung*

Wir sind treue REWE-Kunden. Jede Woche nutzen wir den REWE-Abholservice. Denn der ist super praktisch für uns: Wir wählen in Ruhe von zu Hause via Internet unseren Einkauf aus, zahlen eine Servicegebühr von 2 Euro und können am nächsten Tag innerhalb eines Zeitfensters ohne Stress unseren Einkauf abholen. Für uns ist das die perfekte Alternative zum Einkaufen Gehen und dem Stress, neben der Arbeit mit 3 Kindern durch den Supermarkt zu hetzen. Nun habe ich gemerkt, dass wir – bisher ganz unbewusst – dabei immer einen kleinen Beitrag an die Kindernothilfe spenden. Wie und warum wir das tun, möchte ich Euch heute berichten. Stück zum Glück Schon 2015 haben Procter & Gamble (P&G) und REWE gemeinsam mit der Kindernothilfe das Projekt „Stück zum Glück“ ins Leben gerufen, um ein Kinderschutzhaus in Bangladesch zu bauen. Dabei haben P&G und REWE eine Summe von 1 Million Euro über drei Jahre  für den Bau und Unterhalt der Einrichtung garantiert. Bangladesch gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Über 600.000 Kinder leben hier auf der Straße. Viele haben bereits …

bofrost

Der Kampf gegen das Kinder-MÖP beim Essen: meine Tipps

Für diesen Beitrg wurden uns von bofrost* einige Produkte zum Testen zur Verfügung gestellt. Natürlich spiegelt dieser Beitrag trotzdem meine eigene Meinung wider. Meine Kinder sind mittlerweile 6 & 4,5 (oder fast 5, wie Madame zu sagen pflegt), sowie 10 Monate alt und ich bekomme langsam, aber sicher Schweißperlen auf die Stirn, wenn ich auch nur an die täglichen Mahlzeiten denke. Der Spruch stammt nicht von mir, aber er passt einfach so gut: „Kinder, kommt nörgeln, das Essen ist fertig!“ Genau so läuft das zurzeit bei uns. Wenig bis nichts passt: Gerichte, die ich bisher gut und gerne hätte täglich für die Mädels zubereiten können, werden plötzlich verschmäht. Wunschessen, die ich vor dem Essen abfrage, werden anfangs noch mit einem „BOAH, lecker!“ betitelt und schmecken dann plötzlich im weiteren Verlauf nicht mehr und mir wird ein „Nee, Mama, das geht gar nicht!“ an den Kopf geknallt. Wünsche meinerseits werden mit einem intuitiven „IIIEEEHHH!“ abgetan. Ehrlich, ich verzweifele manchmal wirklich. Da habe ich schon immer auf gesunde Ernährung geachtet, viel selbst und frisch gekocht, wenig bis …

Disneyland

Der Zauber von Disneyland Paris mit Ernsting’s family

(Ganz unten im Text habe ich eine besondere Überraschung von Ernsting’s family für Euch) Vielleicht folgt Ihr mir bereits auf meinem Instagram Kanal? Hier konntet Ihr am vergangenen Wochenende ein wenig „live“ mit erleben, wie die beiden Schnecken und ich ein Mädelswochenende verbracht haben. Aber das war nicht einfach irgendein Mädelswochenende, nein, nein nein: Wir waren auf Einladung von Ernsting’s family im Disneyland Paris Auch einige Tage später erzählen Mini und Maxi immer noch ganz aufgeregt von ihrem 1. Flug und Disneyland Paris. Und von den tollen Kleidungsstücken, die sie sich bei Ernsting’s family aus der neuen Kollektion aussuchen durften. Vor der Kita bin ich sogar bereits von anderen Mamas angesprochen worden, ob das wirklich wahr ist? Ob wir wirklich im Disneyland waren- und was das mit neuen Anziehsachen zu tun hat? Ich kann Euch bestätigen: Und ob das wahr ist! Ich kann es selbst gar nicht fassen. Aber, wir waren wirklich da, neue Kleidung inklusive.  Ich habe vorher wirklich nicht damit gerechnet: Der Zauber von Disney ist ansteckend. Alleine schon das Strahlen der Kinder …

Geschenketipp zur Einschulung

Geschenketipp zur Einschulung: eine Spiegelkiste

(Für die Spiegelkiste wurde uns von Ehring Markenmöbel ein Rabatt gewährt. Natürlich stellt dieser Artikel trotzdem unsere eigene Meinung dar.) Wisst Ihr, was eine Spiegelkiste ist? Jahaha, so habe ich auch zuerst geguckt als ich sie bei Ehring Markenmöbel im Shop entdeckt hatte. Dann dachte ich mir, dass das ein tolles Teil für die MaxiSchnecke ist- schließlich verbringt sie Stunden beim Malen und Schreiben. Da kann ein wenig Knobelei nicht schaden. Nun ist die Spiegelkiste Isabell schon einige Wochen bei Maxi in Gebrauch. Höchste Zeit also, um sie Euch einmal vorzustellen. Und weil sie genau richtig ist, um verschiedene Perspektiven zu erlernen, sich auszuprobieren, zu entdecken und sich zu konzentrieren, mache ich gleich einen Geschenketipp zur Einschulung daraus. Aber auch für Erwachsene ist sie eine kleine Herausforderung und für alle dazwischen auch 😉 Am Ende der Spiegelkiste ist, wie der Name schon sagt, ein Spiegel. Davor passt ein DIN A4 Blatt, auf das geschrieben oder gemalt wird. Anders als sonst schaut man dann nicht von oben auf das Blatt (dort ist auch das obere Holzstück …

Zimmer in Schwarz-Weiß

Kinderzimmer Makeover: Ein Zimmer in Schwarz-Weiß

(Für das Zimmer in Schwarz-Weiß wurden mir vom Onlineshop tausendkind einige Accessoires zur Verfügung gestellt. Die Links zum Shop findet Ihr im Text.) Sowohl Mini als auch Maxi haben in den vergangenen Wochen ein neues Zimmer bekommen. Weil es einfach Zeit wurde, dass jede von beiden ihren eigenen Rückzugsort hat. Einen ersten Einblick in Minis Einhorn-Zimmer habe ich Euch in der vergangenen Woche gewährt. Nun fragt Ihr Euch sicherlich, wie das neue Zimmer von Maxi geworden ist?! Natürlich fragte ich auch meine große Tochter, wie sie sich denn ihr neues Zimmer vorstellt. Auch sie hatte genaue Vorstellungen: „Mama, ich will ein Zimmer in Schwarz-Weiß haben. Kein Babyzimmer in Rosa! Ich bin jetzt groß, ich bin ein Schulkind. Da will ich ein Zimmer für Größere!“ Auch ihr Wunsch war mir natürlich Befehl und so wanderten zahlreiche schöne Accessoires in Schwarz-Weiß in ihr Zimmer. Das Ergebnis gefällt ihr super- ich bin gespannt, was Ihr dazu sagt. Das Zimmer in Schwarz-Weiß Auch bei Maxis Zimmer war es mir wichtig, viel Stauraum zu schaffen. Denn Maxi sammelt viele Dinge, …