Alle Artikel in: Spielzeug

Entdecke auf deine Weise -sponsored Video-

MaxiSchnecke und MiniSchnecke sind große Entdeckerinnen. Alles wird genauestens begutachtet, auseinander genommen, geschüttelt, wieder zusammen gebaut. Wenn das Teil der Begierde dann auch noch Geräusche macht: Perfekt! Düdeldüdeldüdeldüdeldüdel bis Mama oder Papa den Off-Knopf drücken. Den gibt es ja jetzt zum Glück meistens an allem Spielzeug, das Geräusche macht. Oder bei der Deluxe-Version: der Knopf zur Lautstärkeregelung. Dann kann man das Düdeldü nämlich leiser drehen. Aber darauf will ich gar nicht hinaus. Spielen heißt Entdecken heißt die Fantasie anregen. So wird aus einem Spielring ein Armband und hinterher das Spiegelei, das in der Pfanne zubereitet wird. Mit dem Spieleklotz kann das Kind wunderbar telefonieren oder noch schnell auf dem Tablet etwas im Internetz nachgucken. Oder mit dem Rührbesen wunderbar tröten. Diese Entdeckungen machen natürlich nur Spaß, wenn es keine Vorgaben gibt. Die Schnecken können sich so stundenlang beschäftigen und fantsievoll spielen. Und manchmal klappt das sogar mit einer schnöden Nuss, um die sie sich dann im besten Fall sogar noch streiten. Auf diese Entdeckungen will sich Fisher Price in Zukunft wieder stärker berufen. Das Unternehmen …

Lieber Weihnachtsmann, ich wünsche mir von Dir…

Lulu vom Blog Lulus Stern hat über die Wünsche ans Christkind ihrer Kinder gebloggt und in diesem Zusammenhang gefragt, wie das mit den Wünschen bei anderen Kindern läuft, wie diese entstehen und kommuniziert werden. Hier geht’s zum entsprechenden Blogpost. Und da das Thema zurzeit sehr aktuell bei uns zu Hause ist, möchte ich diese Frage zum Anlass nehmen, über die Wünsche der beiden Schnecken zu schreiben. Aktuell hängen diese beiden Wunschzettel an den Weihnachtsmann (bei uns ist es der Mann, nicht das Christkind, aber das hat keinen religiösen Hintergrund) an MaxiSchnecke’s und MiniSchnecke’s Tür: MaxiSchnecke’s Wunschzettel MiniSchnecke’s Wunschzettel Und wie Ihr darauf schon erkennen könnt, drehen sich die Wünsche bei MaxiSchnecke & MiniSchnecke um ein Feuerwehrauto und einen Bagger. Und das kam so: Bei uns im Ort gibt es einen großen Müller Drogeriemarkt. Dort waren wir einkaufen als MaxiSchnecke fragte, ob wir noch Spielzeug gucken gehen können. Das machen wir eigentlich nie, aber in dem Moment kam mir der Gedanke, dass wir dann ja schauen könnten, ob wir unter den Spielwaren mögliche Weihnachtsgeschenke für die …

Was den Schnecken zurzeit Freude bereitet

Heute möchte ich Euch einmal einen kleinen Überblick verschaffen, mit was die 1,5-Jährige und die 3-Jährige in unserem Hause zurzeit sehr gerne spielen bzw. was ihnen die Langeweile vertreibt. Hörbuch Giraffenaffen Vielleicht habt Ihr schon davon gehört, dass zahlreiche deutsche Künstler von Götz Alsmann über Dendemann bis The Bosshoss sich bekannte Kinderlieder vorgeknöpft und diese neu vertont haben. Den Mädels gefallen die Versionen („Mama, ich will noch mal das mit der Kokosnuss hören!“) sehr gut und ich konnte es mir zwar vorher nicht vorstellen, aber mir gefallen sie auch. Und wenn es mir mal wieder zu bunt wird und die CD noch nicht läuft, schalte ich die Giraffenaffen ein und wippe und singe selber mit. Mittlerweile gibt es auch schon Giraffenaffen 2 und 3. Aber die haben wir noch nicht. Giraffenaffen Vorlesebücher Meine Kindergarten-Freunde Natürlich handelt es sich hierbei nicht um ein klassisches Vorlesebuch. Aber es ist bei MaxiSchnecke total angesagt. Denn sie schaut sich sehr gerne an, was die anderen Kinder bereits dort hinein gemalt und geschrieben haben, oder sie überlegt sich, wer als …

Mama, darf ich auch so was haben?

Es ist Sonntag und ich lese die Wochenendausgabe unserer Tageszeitung. Vorher habe ich einen Batzen an Werbungsbeilagen aussortiert. Eigentlich kommt dieser ungelesen ins Altpapier. Diesmal hat MaxiSchnecke ihn sich geschnappt und studiert ihn interessiert. Wir sitzen also am Küchentisch und blättern beide. Es ist still. Plötzlich fragt MaxiSchnecke: „Mama, kann ich auch so was haben?“ Ich bin vertieft und frage: „Was denn?“ „Das da. Das möchte ich haben, Mama. Bitte.“ Ich schaue immer noch nicht: „Was meinst Du denn, MaxiSchnecke?“ Sie antwortet: „So einen Traktor. Den will ich haben!“ Ich habe den Traktor mal für Euch fotografiert: Meine Antwort: „Das kann ich nicht entscheiden. Da musst Du mal den Papa fragen!“ Wichtige Entscheidungen trifft bei uns zu Hause immer noch der Mann. Hehe

Ein Baumhaus

Vor zwei Wochen habe ich Euch von unserer neuesten Anschaffung berichtet, einem Kletterturm, den wir gebraucht gekauft haben und nun mit Spucke und Farbe wieder schön für unsere Schnecken herrichten. Zum Post darüber geht’s hier lang. Viele von Euch haben mir geschrieben, wie toll sie den Kletterturm finden, und dass sie überlegen, auch so einen oder etwas ähnliches anzuschaffen. Der Kletterturm hat eine Rutsche, eine Schaukel, ein Seil zum Hochziehen, eine Kletterwand. Als nächstes bekommt er noch eine Seilwinde, um Sachen von unten nach oben ziehen zu können und ein Fernrohr. Und dann wollen wir das Erdgeschoss noch etwas mit Holz verkleiden, sodass die Schnecken sozusagen eine Höhle haben. Danach will Papa Schulze sich noch dem Dach widmen und die Plane ebenfalls gegen Holz austauschen und es in Grün/Gelb/Weiß streichen wie den Rest des Turms. Seitdem der Kletterturm in unserem Garten steht, haben wir regen Besuch von den Nachbarkindern, aber auch aus der Kita. Es ist schon toll anzuschauen, wie sich ursprüngliche Zankhühner gegenseitig beim Schaukeln und Klettern helfen und einträchtig nebeneinander spielen. Als ich …

Fridas 5 liebste Bücher

Ich bin von Dajana, der Schreiberin des Blogs Mit Kinderaugen, eingeladen worden, an ihrer Blogparade zum Thema Bücher teilzunehmen. Was bedeutet das? Aaaalsooo, es ist eigentlich ganz einfach: Ich stelle Euch MaxiSchneckes 5 liebste Bücher (Stand: heute) vor. Und das mache ich doch gerne. Denn Bücher sind toll und natürlich ein fester Bestandteil des Tages bei uns. MaxiSchneckes allerliebstes Buch habe ich Euch schon einmal zu MaxiSchneckes Waldhexenparty vorgestellt. Es ist nämlich ‚MaxiSchnecke, die kleine Waldhexe‘, ein Buch aus einer wunderschönen kleinen Reihe von Stefanie Dahle. Es ist wirklich toll illustriert und alleine schon durch die Namensvetterinnenschaft bei MaxiSchnecke total angesagt.  Das zweite Buch, das ich Euch vorstellen möchte, ist ‚Tschüss, kleines Muffelmonster‘ von Julia Boehme. Es wurde mir von MaxiSchneckes Erzieherin als Tipp in einer arg muffeligen Phase von MaxiSchnecke genannt und geht mit der Trotz- und Wutphase wunderbar um. Immer, wenn es mal wieder sehr schlimm mit MaxiSchneckes Launen ist, lesen wir das Buch zusammen und, schwupps, geht es ihr direkt besser <3 p=““> Das dritte Buch ist aus der bekannten Conni-Reihe, und zwar ‚Conni geht …