Autor: JuSu

der erste Schultag

Einschulung 2017: der erste Schultag

Nun ist er vorbei, der erste Schultag. Sogar schon der zweite. Aber ich brauchte ein wenig, um das alles sacken zu lassen. Denn dieser erste Schultag war auch für mich ganz speziell und mit vielen Emotionen gespickt. Am Tag vor dem D-Day reiste Oma Schulze No.1 extra an, um die Einschulung von Maxi mitzuerleben. Sie bestaunte den Schulranzen und die Schultüte und hatte viele Geschenke (auch für Mini im Gepäck). Abends grillten wir gemeinsam mit Opa und Oma Schulze No. 2 bei uns im Garten und ließen den Abend ausklingen. Der erste Schultag Entgegen meiner Befürchtungen schliefen die Schnecken in der Nacht vor der Einschulung sehr gut und lange. Und der Schneckerich so richtig lange. So, dass wir uns am Ende sogar ein wenig beeilen mussten, um rechtzeitig in der Grundschule zu sein. Maxi lief stolz mit Schulranzen und Schultüte zur Schule. Und ich? Hatte ich im Vorfeld doch so Angst davor, schon den ganzen Morgen vor Rührung weinen zu müssen, hatte ich dann in dem ganzen Trubel mit Familie und Kindern gar keine Zeit …

Schultüte

Einschulung 2017: Schultüte

Noch einmal schlafen und es ist soweit: Unsere MaxiSchnecke wird eingeschult. Ich habe ja schon ein wenig Bammel vor DEM großen Tag. Fragt man unsere Große, auf was sie sich dabei am meisten freut, ist die Antwort ganz klar: die Schultüte. Ich kann sie da gut verstehen, denn so eine Schultüte ist extrem wichtig. Im Vorfeld hatte ich versucht, herauszubekommen, welche Schultüte sie sich wünscht. Ganz ehrlich, ich habe nur kurz daran gedacht, sie selbst zu basteln. Ich bin ja nicht so die DIY-Mama, daher verwarf ich den Gedanken schnell. Schließlich wollte ich, dass Maxis Schultüte schön aussieht und zu ihrem Schulranzen passt. So einen richtigen Wunsch hatte Maxi jedoch nicht. "Schön soll sie sein, Mama.", war ihre Antwort. "Vielleicht mit einem Einhorn drauf?" So hatte ich einen Auftrag und machte mich auf die Suche nach einer "schönen Schultüte mit Einhorn" im WWW. Ich landete bei "Die Gestalterei" von Steffi, die Wunschschultüten aus Stoff näht. Das Tolle an diesen Schultüten: Mit dem passenden Innenkissen wandern sie nach der Einschulung als Kissen ins Kinderzimmer. Eine Schultüte …

#12von12 im August – dies & das

Wow, heute ist der 12. August! In 3 Tagen sind Einschulung und mein Geburtstag. Wieder ein Jahr rum und ein großer Einschnitt für meine Familie. Es war doch erst Juli, Juni, Mai, April, März & Februar . Das geht alles viel zu schnell… Heute Morgen startete die MiniSchnecke den Tag mit Steckperlen. Maxi entschied sich, Stirnbänder und Ketten aus Wolle zu basteln. Seit ein paar Tagen schafft Maxi es, Luftballons aufzublasen und alleine zu verknoten. Wir haben da nun ein paar davon rumliegen. Der Schneckerich robbt fröhlich durchs Haus und geht auf Entdeckungsreise. Besonders interessant: Steckdosen, Kabel, Schuhsohlen und Wollmäuse. Die Küche. Gerade erst aufgeräumt und schon wieder, ähm, voll. Während der Mittagspause hat Mini für Papa Schulze und mich gebastelt. Maxi hat während der Mittagspause gemalt. Mama und Papa liegen im Bett und lesen vom Tolino. Zum Nachmittag kommt die Nachbarsfreundin von Mini vorbei, um Bibi & Tina zu schauen. Am späten Nachmittag gehe ich noch schnell einkaufen und erhasche zwei der letzten Schultüten, die heute im Supermarkt verschenkt werden. Alles steht hier auf Schulanfang. Derzeitige …

Seepferdchen

Endlich Seepferdchen

Gestern war so ein Tag, an dem ich vor Stolz für meine MaxiSchnecke hätte platzen können. Am liebsten wäre ich permanent mit einem großen Winkehandschuh neben ihr gestanden und hätte auf sie gezeigt. Begleitet von einem wilden Gehüpfe und breiten Grinsen. Untermalt mit den Worten: „Sie hat es geschafft! Ein Jahr lang hat sie sich da durchgebissen. Und jetzt hat sie es geschafft. Meine Maxi hat ihr Seepferdchen.“ Im Mai 2016 hatte ich Maxi für einen Seepferdchen-Kurs im örtlichen Freibad angemeldet. Leider war im Mai mehr als bescheidenes Wetter und Maxi stand zwei Mal wöchentlich zitternd am Beckenrand und wollte gar nicht rein ins Wasser. Es war ihr zu kalt. Und da begang ich einen großen Fehler: Ich sagte ihr, sie solle den „Boppes“ zusammenkneifen und sich nicht so anstellen. Ja, dafür schäme ich mich immer noch. Ich weiß ehrlich gesagt nicht, warum ich das getan habe. Total Plemm-Plemm! In der Folge wollte Maxi gar nicht mehr ins Wasser. Sie schrie, sie hatte Angst sie klammerte sich an mich am Beckenrand und weigerte sich, überhaupt …

Schulranzen

Einschulung 2017: Schulranzen

Nur noch knapp eine Woche wird es dauern, bis meine große Tochter eingeschult wird. Die Aufregung ist bei ihr schon riesig und ich muss zugeben, dass ich ebenfalls langsam etwas unruhig wird. Denn „mein Baby“ wird quasi groß. Gestern habe ich bereits über meine Gedanken zur Einschulung meiner MaxiSchnecke geschrieben. Heute möchte ich Euch einen kleinen Blick auf Maxis Schulranzen gewähren. Schon im vergangenen Oktober war ich bei Fond of Bags, der Firma hinter ergobag eingeladen und habe sehr viel über die Ergonomie von Schulranzen erfahren und durfte mir ein eigenes Bild von den unterschiedlichen Modellen machen. Schon während dieses Besuchs hatte ich entschieden: Für die MaxiSchnecke soll es auf jeden Fall ein Schulrucksack von ergobag sein. Warum? Na darum: ergobag Schulrucksäcke sind echte Leichtgewichte. Sie wiegen 1,1 kg – für so zarte Persönchen, wie meine Maxi, genau das Richtige. Die Schulrucksäcke sind ergonomisch und beugen Rückenschäden vor. Sie haben viele Reflektoren und sind auch im Dunkeln gut sichtbar. Das Design ist vielfältig und cool. So einen Schulrucksack hätte ich früher auch sehr gerne gehabt. …

Einschulung

Einschulung 2017: Gedanken

Genau heute in einer Woche ist es soweit: Meine MaxiSchnecke hat ihre Einschulung. Je näher dieser Termin rückt, desto sentimentaler werde ich. Ich kann es gar nicht fassen: War es nicht erst gestern, als ich meine MS-Diagnose im Mai 2010 bekommen habe? War es nicht gerade erst eben, als ich den positiven Schwangerschaftstest in den Händen hielt? Ich kann mich noch genau an die darauffolgenden Wochen erinnern, als Maxi in mir wuchs. An das erste Mal, als ich das kleine Herzchen schlagen oder das kleine Menschlein über den Ultraschall am Daumen nuckeln sah. Oder ich – immer abends – spürte wie Maxi in meinem Bauch Schluckauf hatte. So viel ist in den vergangenen 7 Jahren passiert, aber ich kann alles noch fühlen. Meine Maxi ist mein „MS-Kind“ und mit ihr wurde alles so schön, dass ich mir ein 2. Kind vorstellen konnte. Und mit Mini und Maxi dann auch ein 3. Kind. Oft sitze ich in stillen Momenten da und erinnere mich. Ich denke an die ersten Tage mit Maxi und erinnere mich daran, wie …

Vulkanland

Ein Vulkanland in der Badewanne

Werbung: Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit tetesept. Natürlich stellt dieser Artikel trotzdem meine persönliche Meinung dar. Es ist mal wieder Sonntag Abend und die Schnecken waren wie jede Woche gerade in der Badewanne. Ich hatte ja bereits darüber geschrieben, dass diese Badezeit eine feste Instiution bei uns ist – oft gepaart mit anfänglichen Diskussionen, weil die Mädels zunächst keine Lust zum Baden haben. Und dann wollen sie natürlich gar nicht mehr raus aus der Wanne. Kinderbadeprodukte von tetesept Seit einigen Wochen dürfen wir die neuen Kinderbadeprodukte von tetesept ausprobieren. Die Besonderheit bei diesen Produkten: Sie kommen mit passenden Badegeschichten daher, die Ihr Euch hier runterladen könnt. Heute Abend haben meine beiden Töchter im Blubbersalz Vulkanlad gebadet. Das ist ein Badespaß, der nach süßen Früchten duftet und die Kinderhaut mit Kakaobutter pflegt. Durch Lebensmittelfarbe, die aber nicht die Badewanne, Haut oder Haare färbt, wird das Wasser vulkanisch rot. Natürlich ist das Blubbersalz frei von Silikonen, Paraffinen und Mineralölen. Auch keine Konservierungsstoffe sind enthalten und der Badezusatz ist dermatologisch getestet. Rotes Wasser in der Badewanne Das rote …

#wmdedgt 08/17

Es ist mal wieder Zeit, Euch von meinem Tag zu erzählen. Schließlich ist der 5. des Monats und da fragt Frau Brüllen: Was machst Du eigentlich den ganzen Tag? Kurz: #wmdedgt Vergangenen Zusammenfassungen meines 5. des Monats findet Ihr übrigens hier: Juni April Februar Alsoooo: Heute Morgen habe ich 3 Kinder zu Hause. Aber nur 2 davon sind meine. Die MiniSChnecke und Papa Schulze haben eine Nacht im Hotel verbracht. Exklusive Papa-Tochter-Zeit. Und Maxi hat eine Freundin zur Übernachtung da. Gestern Abend waren sie lange wach. Sie haben Ostwind, Teil 2, geschaut und mussten noch giggeln und kichern. Trotzdem schlafen die beiden Großen nicht besonders lang. Um 7.30 Uhr sind sie wach. Ist aber auch egal, denn der Schneckerich hat mich um 7 Uhr geweckt. Bzw. ich lag schon ne Stunde wach. Nach einer für mich total verqueren Nacht (Ihr kennt das: Kissen liegt nicht richtig, die Füße kratzen, es ist zu warm, es ist zu kalt, der Mann fehlt neben mir, usw.) hat mich das Babypone um 5.55 Uhr geweckt, weil es Strom wollte. …

Airbnb

Airbnb: Unsere Erfahrung als 5-köpfige Familie mit Unfall

-Dies ist KEINE Werbung, sondern ein total persönlicher, sehr positiver Erfahrungsbericht- Wir haben es gewagt: Wir haben als 5-köpfige Familie Airbnb ausprobiert. Nachdem wir im Mai bereits am Gardasee urlaubten , mussten wir den Schnecken versprechen, dass wir die Rückfahrt nicht erneut „in einem Rutsch“ durchfahren. Sie baten um eine Pause am Rückweg, damit sie nicht wieder so lange im Auto sitzen müssen. Also schaute ich nach Hotels für uns fünfe auf der Hälfte der Heimfahrt. Aber, es ist 1. gar nicht so einfach, überhaupt etwas zu finden, und 2. dann doch ganz schön teuer, wenn man fündig wird. Daher entschied ich mich für einen Versuch via Airbnb, richtete mir ein entsprechendes Konto ein und startete meine 1. Anfrage. Postwendend kam eine Absage auf meine – wie ich finde – sehr freundliche Anfrage. Aber, ich kann auch verstehen, dass so eine 5-köpfige Familie mit einem 6-Monate-alten Baby nicht jedermanns Sache ist. Ich ließ mich nicht beirren und schrieb gleich weitere potentielle Vermieter an. Und – ZACK – hatte ich eine Zusage mit tollen Bewertungen. Eine …

Einhorn

Ein Einhorn für das Einhorn-Zimmer

Vor einiger Zeit habe ich Euch vom Einhorn-Zimmer der MiniSchnecke berichtet. Das hatte sie sich sehnlichst gewünscht und auch bekommen. Und sie fühlt sich immer noch pudelwohl darin und zeigt es gerne ihren Freundinnen. Allerdings kann sie oft gar nicht verstehen, warum ihre Kumpels nicht ganz so von ihrem Zimmer begeistert sind wie sie. Tjanun. Jedenfalls hat die MiniSchnecke nach Veröffentlichung meines Beitrag hier auf Mama Schulze ein weiteres Einhorn für ihr Zimmer geschickt bekommen: Luna. Und Luna darf nun sogar jede Nacht bei ihr im Bett schlafen. Dieses süße Einhorn kam von Mama Ocllo und ist eine kleine Besonderheit: Es wird unter fairen Bedingungen im andinen Bergland von Frauen gestrickt und ist daher jeweils ein echtes Unikat. Es besteht aus peruanischer Biobaumwolle und fühlt sich wirklich toll an- mal abgesehen davon, dass es wirklich sehr, sehr schön ist- und hervorsticht aus dem sonst so eher rosa gehaltenen Einhörner-Stall. Denn sein Schweif ist schön bunt und es hat einen blauen Sattel. Und die lila Hufen passen auch ganz wunderbar dazu. Die MaxiSchnecke war wirklich etwas …