Mama-Blog, Wochenende
Kommentare 4

Ausflugstipp mit Kindern: Frankfurter Flughafen / Unser Wochenende in Bildern 23./24. Januar

Dieses Wochenende war sehr ruhig. Wir haben nicht viel gemacht und das war sehr entspannt! Aber eine tolle Sache habe ich nach sieben Jahren im Rhein-Main-Gebiet entdeckt: den Frankfurter Flughafen. Nein, nicht um in den Urlaub zu fliegen. Sondern um mit den Kindern Flugzeuge zu gucken und einen tollen Indoor-Spielplatz zu erforschen. Das Beste: Mama kann dabei gemütlich einen Tee oder Kaffee genießen 😉

Am Samstag Morgen war die MaxiSchnecke auf einen Kindergeburtstag eingeladen und die MiniSchnecke etwas traurig, dass sie nicht eingeladen war. So habe ich mich kurzfristig entschlossen, mit ihr einen kleinen Ausflug zu machen. Papa Schulze schlug vor, dass wir doch einmal zum Frankfurter Flughafen fahren könnten, um Flugzeuge zu schauen. Außerdem gäbe es da auch einen schönen Indoor-Spielplatz. Gesagt, getan. Und es war wirklich, wirklich schön!

Die Besucherterrasse, von der aus man sehr gut die Starts und Landungen der Flugzeuge sehen kann, wird zwar gerade umgebaut, aber auch vom Innenbereich kann man sehr gut das Treiben sehen. Die MiniSchnecke war schwer beeindruckt und begeistert: „Mama, das ist soooooo cool!“ Und dann wollte sie auch schon sofort den Indoor-Spielplatz erforschen. Der ist von McDonalds gesponsert, wirklich groß, und sowohl für kleinere Kinder bis 3 oder 4 Jahre was dabei ist, als auch für ältere bis ca. 10 Jahre.

Direkt an den Spielplatz angeschlossen sind daher auch ein McCafé als auch ein Restaurant. Ich habe das als sehr vorteilhaft empfunden, so könnte ich meiner Kleinen zuschauen und einen leckeren Tee trinken. Zu Mittag haben wir dann auch gleich dort gegessen. Und ja, ich habe sogar was für mich und die MiniSchnecke beim Fast Food Riesen gefunden 😉 Ich hatte einen Salat mit so einem Quinoa-Bratling (sicherlich nicht ideal, aber besser als nix). Das fertige Dressing habe ich nicht gegessen, sondern mir mein eigenes gemacht, denn mittlerweile nehme ich auf solche Ausflüge mein eigenes Essig und Öl mit. Da gibt es so kleine Reisegrößen, die ganz gut in die Handtasche passen ;-). Für die MiniSchnecke gab es eine kleine Portion Pommes und Chicken Nuggets (ohne Ketchup oder Majo) und eine Apfeltüte im Happy Meal. Das ist auch nicht unbedingt in meinem Sinne (ich bemühe mich ja immer, alles frisch zu kochen und keine Fertigprodukte zu benutzen), aber mal darf das ja auch mal sein. Von allen Sachen will ich die Schnecken ja auch nicht fernhaften und ihnen das Gefühl geben, dass sie NIE etwas andere essen dürfen… Und natürlich fand es die MiniSchnecke total knorke!

Also ich muss sagen, dass das ein wirklich schöner und spannender Ausflug mit meiner Kleinen. Ihr hat es wunderbar gefallen und ich musste ihr auch versprechen, dass wir dort noch einmal hinfahren.

Alles zur Besucherterasse des Frankfurter Flughafen findet Ihr hier. Und weitere Inspirationen für den Ausflug mit Kindern hier. Man kann sogar den Kindergeburtstag dort feiern!

Mehr haben wir an diesem Wochenende einfach mal nicht unternommen. Die Schnecken waren heute noch nicht einmal draußen, sondern haben den ganzen Tag „Die Eiskönigin“ gehört und nachgespielt. Nur Papa Schulze und ich waren jeweils eine Runde Joggen. Und das war schön so 😉

Bevor ich Euch nun die Fotos von diesem schönen Ausflug zeige, wünsche ich Euch erst mal noch einen guten Start in die kommende Woche- passt gut auf Euch auf und macht es Euch entspannt. Und wenn Ihr wollt: bis zum nächsten Wochenende 🙂

 

Frankfurter Flughafen

Die MiniSchnecke beobachtet die Starts und Landungen

 

Frankfurter Flughafen

Spieleparadies (aber nur ein kleiner Ausschnitt)

 

Frankfurter Flughafen

Die MiniSchnecke auf Entdeckungstour

 

Frankfurter Flughafen

Elektronisch bestellen und bezahlen bei McDonalds und immer die Kleinen im Blick haben…

 

Frankfurter Flughafen

…und dann schnell das fertige Menü abholen 😉

 

Frankfurter Flughafen

Mini glücklich mit Spielzeug aus dem Happy Meal

Weitere Wochenenden in Bildern findet Ihr bei geborgen wachsen. Schaut doch mal vorbei!

Und, falls Ihr Lust drauf habt: Das ist genau vor einem Jahr an diesem Wochenende passiert.

4 Kommentare

  1. Wir waren jetzt auch schon ein, zwei Mal am Flughafen, ich finde es nur schade, dass kleinere Kinder noch nicht alleine dort klettern können, weil die Abstände so hoch sind. Also durfte ich mich jedes Mal mit durch die Röhren quetschen 😉 Mein Sohn findet den Flughafen aber auch total spannend, ich ärgere mich nur immer über die unglaublich teuren Parkgebühren…

    • Liebe Anke, ja, da hast Du Recht! Die Parkgebühren sind heftig und das einzige Manko. Ich habe für etwas mehr als 2 Stunden 9€ bezahlt. LG JuSu

  2. Ulrich sagt

    Ein schöner Bericht 🙂

    Als ich letzten Samstag bei MacD war ist mir die Maske im Fenster direkt aufgefallen, das Foto ist genial 🙂

    Aber warum fahren Leute mit dem Auto zum Flughafen? Auch mit Kind ist gerade der Frankfurter Flughafen super mit ÖPNV erreichbar. Es gibt einen Fernbahnhof für die ICEs und ICs und einen Regionalbahnhof für S-Bahnen und RE.

    Kann ich nur empfehlen, ist viel entspannter als mit dem Auto.

    • Hallo, Du hast Recht, da kann man gut mit der Bahn hinfahren- wenn man sie nicht verpasst und es dann auch schon wieder eng wird wg Minis Mittagsschlaf 😉 Da wir sonst nicht so viel mit dem Auto rumdüsen, habe ich dann entschieden, dass wir es dafür mal machen ;-). LG

Kommentar verfassen