Mama-Blog
Schreibe einen Kommentar

Aus dem letzten Knopfloch

Unsere Schnecken haben Papa Schulze und mir tolle Geschenke gemacht: eine Mandelentzündung (Papa Schulze) und eine Seitenstrangangina (ich). Ich hatte Euch ja schon berichtet, dass es mir nicht ganz so prall ging und ich mit Fieber und Schüttelfrost im Bett lag. Das Fieber ging zwar ordentlich hoch und dann auch direkt wieder runter, aber irgendwie kamen dann doch noch ständig andere Wehwehchen dazu. Als Papa Schulze heute Morgen seine eitrigen Mandeln sah, hat er sich direkt zum Arzt aufgemacht. Nach einem positiven Streptokokken-Test wurde ihm direkt Penicillin verschrieben. Die Dinger kommen doch garantiert aus der Kita, oder?! Als ich das hörte, habe ich mich auch auf den Weg zum Arzt gemacht und mich testen lassen: positiv! Ich nehme ja eigentlich nie Antibiotika & Co und stehe immer alles so durch. Aber heute ging es mir (mit den letzten Tagen im Nacken) so hundsmiserabel, dass ich nun ebenfalls auf Penicillin bin. 

So, und das ist auch schon die Geschichte von heute. Eine andere habe ich leider nicht für Euch. Mehr ist nicht passiert. Da wir ja keine Familie vor Ort haben, mussten wir uns ab dem frühen Nachmittag um die Mädels kümmern. Zum Glück ist MiniSchnecke nun so in der Kita eingewöhnt, dass sie dort auch Mittagsschlaf macht. Heute war das echt unsere Rettung. Dann haben wir noch irgendwie den Nachmittag überstanden und liegen jetzt in unterschiedlichen Betten, damit wir a) den anderen mit unserem Kranksein über Nacht nicht stören, und b) jeder nur für ein Kind zuständig ist und das jeweilige andere nicht hört, falls es sich melden sollte. 
Gute Nacht!

   (Quelle Foto: basteldichblue.com)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.