#freitagslieblinge
Kommentare 1

Aufregung, Kranksein & Geschwisterplüsch / Freitagslieblinge der KW 17

1.

Die Woche startete mega aufregend für die Schnecken: Maxi durfte am Montag ihren Schulranzen mit in die Kita nehmen. Schon am Sonntag Abend packte sie ihn und am Montag Morgen drehte sich alles nur um ihren Ranzen. Mini war ebenfalls aufgeregt wie sonst was. Und überaus traurig, weil sie natürlich auch gerne schon ihren Ranzen hätte. Und in die Schule gehen möchte. Und überhaupt: alles doof! Daher war es überaus toll, dass Maxi ihr schwesterlich anbot, den Ranzen für die Hälfte des Wegs zur Kita tragen zu dürfen! Mensch, so eine große Schwester habe ich mir früher gewünscht- ehrlich!

Schulranzen

Mini trägt den Schulranzen von Maxi nach der Hälfte vom weg

Der Schulranzen ist streng genommen auch kein Ranzen, sondern ein Rucksack von ergobag aus der neuen NEO Edition. Als ich den gesehen habe, dachte ich mir, dass das DER Rucksack für die Schule für Maxi sein muss. Ein bisschen Pink, aber nicht zu viel, dass sie es irgendwann „über hat“, cooles Neon Gelb und überall sichtbar: COOL!

2.

Ebenfalls am Montag war das Auge vom Schneckerich entzündet. Ein bisschen dick, aber nicht viel, aber es hatte sich viel Sekret auf dem Augenlid gesammelt und sah irgendwie „verschmutzt“ aus. Aber nicht so, wie von einer Bindehautentzündung, sondern als wäre es etwas mit der Haut. Ich rief beim Hautarzt an und sollte sofort vorbei kommen.

Es stellte sich heraus, dass sich bei dem Kleinen sogenannter Milchschorf am Auge gebildet hatte. Ich wusste auch nicht, dass das am Auge möglich ist, aber das gibt es. Die Therapie sieht nun wie folgt aus: Eine Woche lang schmiere ich morgens und abends eine Augensalbe auf das betroffene Lid, damit sich das Auge vom Schorf nicht entzündet. Abends streiche ich mit einem nassen Waschlappen sanft über das Lid, um den Schorf abzurubbeln. Zum Glück macht der Kleine das super mit.

Schulranzen

Das Augenlid nach einem Tag Behandlung

3.

Zur Mitte der Woche wartete noch mal Krankheit auf uns, denn Maxi hatte Halsschmerzen. Also blieb sie den Tag zu Hause, um sich auszukurieren. Auch Mini entschied, bei uns zu bleiben. Zu Mittag kochten wir gemeinsam eine Kartoffelsuppe. Mini und Maxi halfen mir beim Schälen und Schnippeln der Karotten und Kartoffeln. Hmmmh, war das Ergebnis lecker! Und den Mädels hat es natürlich super geschmeckt, weil sie die Suppe mitgekocht haben 🙂

Schulranzen

Mini beim Schälen

4.

Auch am Donnerstag blieb Maxi zu Hause und ihre kleine Schwester leistete ihr Gesellschaft. Nachmittags war die Langeweile groß. So groß, dass ich mir etwas überlegen musste. Daher gingen wir die Gutscheine vom Oma-Osterhasen bei Müller einlösen. Und Mini suchte sich für ihre 10€ richtige Mädchensachen aus: „Klackerschuhe“ & Parfüm. Ich wusste ja gar nicht, dass es solche Klackerschuhe zum Verkleiden gibt… Nun ja, Augen zu und durch! Seitdem klackert sie freudestrahlend durch unser Haus.

Schulranzen

Klackerschuhe und Parfüm

5.

Ich bin so unsagbar froh, dass die Schnecken und der Schneckerich sich so super verstehen! Der Kleine liebt seine Schwestern abgöttisch, strahlt sie an und sie dürfen mit ihm quasi machen, was sie wollen. Ob sie rütteln oder schütteln an ihm, ihn stürmisch mit Küssen überhäufen oder lautstark auf ihn einreden- er findet es knorke. Und wenn ihm seine Schwester dann mal ein Buch „vorliest“ wie am Freitag, dann ist der Geschwisterplüsch riesig!

Schulranzen

Mini „liest“ dem Schneckerich vor

Das war sie schon, unsere Woche 🙂 Und wie war Eure? Ich wünsche Euch ein schönes verlängertes Wochenende!

Weitere #freitagslieblinge findet Ihr wie immer bei Anna von Berlin Mitte Mom

1 Kommentare

  1. Pingback: 4 Monate | 3. Kind - Mama Schulze

Kommentar verfassen